Neueste Nachrichten

Beatport Pro for Desktop jetzt auch für Windows

Beatport Pro for Desktop
Beatport Pro for Desktop jetzt auch für Windows. Grafik: Beatport

Nach mehrjähriger Entwicklungszeit hatte Beatport seine Musikmanagementsoftware Beatport Pro in 2014 an den Start gebracht – zunächst aber nur für den Mac. Seit heute ist Beatport Pro in der aktuellen Version auch für Windows zum Download verfügbar, jetzt als Beatport Pro for Desktop betitelt.

Auch wenn Beatport Pro for Desktop keine DJ Software ist, mit der Du auflegen kannst, leistet einem DJ doch ausgesprochen gute Dienste bei der Verwaltung auch umfangreicher Track-Sammlungen. Für DJs wichtige Meta-Daten wie Tonart (Key), Energie-Level oder Stimmung lassen sich ganz einfach managen. Meta-Daten können mit Beatport und der beatport Community synchronisiert werden. Beatport Pro unterscheidet zwischen Musik (unterteilt in Tracks, Stems, Parts und Mixes) und Sounds (unterteilt in One-Shots, Loops und Sound-Effekte), was es ungemein erleichtert, die Übersicht zu behalten. Im Gegensatz zu iTunes unterstützt Beatport Pro auch das neue Stems-Format und erlaubt, die Einzelteile als Wellenform zu betrachten und wahlweise anzuhören. Natürlich lassen sich auch Playlists – manuelle wie auch smarte – sehr einfach erstellen und managen. Über XML-Export stellt Beatport Pro jeder Software, die eine iTunes Bibliothek einbinden kann, die Musik wie gewohnt zur Verfügung.

Größter Nachteil von Beatport Pro ist aus meiner Sicht, dass es FLAC als verlustfreies Dateiformat nicht unterstützt, Apple Lossless geht aber. Und MP3, WAV und AIFF auch. Und damit dürften mehr als 95% aller DJs mehr als zufrieden sein.

Viele DJs managen ihre Tracks nach wie vor mit iTunes, weil sie es seit Jahren so gewöhnt sind. iTunes entwickelt sich aber immer mehr zu einer eierlegenden Wollmilchsau, da es neben Musik inzwischen auch Hörbücher, Podcasts, Videos, Spiele, Apps und sogar eine Online-Universität verwaltet. Damit wird iTunes zwar immer mächtiger, aber auch unübersichtlicher und es führt zu Fehlern, die die verbundene DJ Software aushebeln können. Vor allem wird iTunes aber nicht in die Richtung weiterentwickelt, die wir DJs brauchen. So lassen sich z.B. Remixer, Tonart, Stimmung oder Energie-Level nur durch die Umnutzung anderer Felder managen und BPM-Werte werden anders abgelegt als in den meisten DJ Softwaren.

Beatport Pro ist kostenlos verfügbar und nicht an eine Registrierung bei Beatport oder dem gleichnamigen Portal Beatport Pro gebunden.

Aber ganz uneigennützig macht Beatport das natürlich nicht, es besteht die Möglichkeit, direkt aus der Anwendung heraus bei Beatport Tracks und Stems zu kaufen.

Beatport Pro for Desktop (Mac Version)

Beatport Pro for Desktop (Windows Version)

Nutzt Du bereits Beatport Pro for Desktop zum Managen Deiner Tracks? Wie bist Du damit zufrieden? Oder arbeitest Du (noch) mit iTunes oder einer anderen Software? Schreib uns in die Kommentare …

Teilen

4 Kommentare

  1. „Made for Windows 8 or newer“, von da her ist diese Idee bei mir gleich wieder gestorben! Ich denke ich bin bei Weitem nicht der einzige der noch lange mit Win7 unterwegs sein wird.

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here