Neueste Nachrichten

[BPM 2016] Video: Reloop Mixon 4 mixt alles

Reloop Mixon 4. Foto: Reloop
Reloop Mixon 4. Foto: Reloop

Die Münsteraner von Reloop präsentieren auf der BPM Show 2016, die an diesem Wochenende in Birmingham (GB) stattfindet, einen neuen 4-Kanal Controller. Der Reloop Mixon 4 ist ein wahrer Künstler, was die Unterstützung von verschiedenen Plattformen und DJ Software angeht.

Reloop Mixon 4 von oben
Der Reloop Mixon 4 glänzt mit einer großzügigen, aufgeräumten Oberfläche. Foto: Reloop

Serato DJ enabled

Zu einen ist es ein Serato DJ Controller. Damit spielt er auf Desktop & Notebook Rechnern mit Windows oder Apple OS X als Betriebssystem. Die Software ist in der Vollversion im Preis eingeschlossen.

In der Beschreibung spricht Reloop noch von „Unterstützung der SP-6 Sample-Bank“, obwohl Serato DJ seit 1.9.3 nun acht Sample Bänke unterstützt. Mal schauen, ob das durch ein Mapping oder Firmware-Update gemacht werden kann.

djay Pro

Wer einen Mac hat, kann auch djay Pro der Münchner Softwareschmiede Algoriddim nutzen. Hier gibt es die eingeschränkte LE Version zum kostenlosen Download. Dieser fehlen die folgenden Funktionalitäten:

  • Aufnahme
  • Automix
  • Sampler
  • FX Packs
  • zusätzliche Ansichten (4 Decks, Waveforms, Video)

Wer das umgehen möchte, lädt sich djay PRO im iTunes Stores, wo es mit 49,99 € für die Leistungsfähigkeit und die exzellente Nutzer-Oberfläche ausgesprochen günstig ist.

djay 2

Wer mit dem Smartphone auflegen möchte, findet für kleines Geld die Algoriddim App djay 2 im entsprechenden App-Store seines Apple oder Android Smartphones bzw. Tablets.

Virtual DJ

Wem das noch nicht reicht: Der Reloop Mixon 4 ist auch für Virtual DJ 8 vorgesehen und spielt mit dieser DJ Software unter Windows und Mac OS X ebenfalls zusammen.

Traktor Pro 2

Auch für die DJ Software der Berliner ist ein Mapping angekündigt.

Musik streamen

Wer Musik zum Auflegen streamen möchte, findet in Serato DJ Pulselocker integriert. Der Streaming-Dienst speziell für DJs bietet auch offline Speicherung und hat alle Rechte zum Auflegen geklärt. In djay PRO / djay 2 ist Spotify Premium integriert. Virtual DJ kommt mit Content Unlimited. Für alle Dienste muss eine separates Abo abgeschlossen werden.

Reloop Mixon 4

Der Reloop Mixon 4 ist als erster Controller so gebaut, dass er nicht nur für Smartphones und normale Tablets als Ständer dient. In seine Ablage passt auch das 12,9 Zoll große iPad Pro.

Zum Reloop Mixon 4 werden alle zum Anschluss der genannten Geräte benötigten Kabel mitgeliefert: USB-, OTG- und iOS Lightning-Kabel.

Das Gerät selbst ist mit 2 x 8 anschlagdynamischen Performance Pads, großen Alu Jog Wheels sowie LED-Ketten für jeden Kanal und den Master gut ausgestattet. Es bietet Unterstützung fürs harmonische Mixing mit Key Sync, mit dem sich von zwei Tracks die Tonhöhe aneinander anpassen lässt, sowie Key Shift und Pitch Play. Dazu wird für Serato DJ die Erweiterung Pitch ’n Time benötigt. Ob und wie die Hardware die ähnlichen Funktionen von djay Pro unterstützt, ist zunächst noch unklar.

Mit Hilfe der Macro FX lässt sich ein klassisches Filter mit einem Effekt kombinieren und über nur einen Dreh-Encoder steuern. Beim Loopen unterstützt der Mixon 4 den DJ durch eine Anzeige der abgelaufenen Loop-Länge per LED-Kette.

Die rückseitigen Anschlüsse des Reloop Mixon 4. Foto: Reloop
Die rückseitigen Anschlüsse des Reloop Mixon 4. Foto: Reloop

Die Ausgangssektion lässt mit XLR (symmetrisch) und Cinch (asymmetrisch) Anschlüssen für den Master sowie separatem Booth-Ausgang (6,3 mm Klinke) keine Wünsche offen. Auch Kopfhörer (3,5 mm und 6,3 mm Klinke) sowie ein Mikrofon (6,3 mm Klinke) finden Anschluss. Mit externen Zuspielern ist am Reloop Mixon 4 nichts zu wollen.

Der Reloop Mixon 4 kostet 699 € UVP.

Promo-Video: Reloop Mixon 4

Teilen

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here