Tests & Besprechungen

IMG Stageline Strobe-324LED – der Name sagt es

IMG Stageline STROBE-324LED
IMG Stageline STROBE-324LED. Foto: IMG Stageline
  • Autoren-Wertung
  • bewertet 4 Sterne
300 bis 330
  • 80%

  • IMG Stageline LED-324Strobe
  • Rezensiert von:
  • Veröffentlich am:
  • Zuletzt überarbeitet: 21. Dezember 2017

IMG Stageline bietet mit dem Strobe-324LED ein außergewöhnliches Stroboskop auf Basis von kaltweißen SMD-LEDs. Wie bei IMG Stageline üblich, sind schon fast alle Infos zum Gerät im Produktnamen untergebracht. Sorgen bei dieser Lampe doch 324 dieser kleine Chips für ein sehr helles Licht. Das besondere ist zum einen die kreisförmige Anordnung der LEDs im runden Gehäuse, zum anderen die vielfältigen Ansteuerungsmöglichkeiten. Jeder Kreis der acht LED-Kreise ist einzeln adressierbar. So sind viel mehr aufregende Effekte möglich als nur Blink-Blink.

IMG Stageline Strobe-324LED
Die ringförmige Anordnung der 324 LEDs ist hier gute zu sehen. Foto: einfachauflegen

Das Strobe-324LED hat ein stabiles Gehäuse aus schwarzem Aluminium. Es ist konvektionsgekühlt, kommt also ohne Lüfter aus und arbeitet dementsprechend vollkommen geräuschlos. Es hat einen stabilen Metallbügel mit ausklappbaren Fuß. Der zweite, kleinere Ausklappfuß ist mit zwei Schrauben und Muttern je Seite zäh drehend befestigt. Der Bügel selbst ist rechts und links mit einer großen Flügelschraube mit Kunststoffgriff befestigt, so dass sich die Neigung des Gerätes spielend einstellen lässt. Zum Fliegen sind Bügel und Fuss zentrisch mit einer Bohrung versehen. insgesamt eine sehr ordentliche Konstruktion. So kann das Strobe-324LED prima stehend oder im Rigg montiert eingesetzt werden.

Mit 3,2 kg bringt das Strobe-324LED ein ordentliches Gewicht auf die Waage, ist aber noch immer sehr handlich und gut alleine zu montieren. Die Stromversorgung erfolgt über PowerCon In/Out. Die blauen und hellgrauen Buchsen sind von Seetronic. Die beiliegende Strippe ist aus flexiblem PVC (H05VV-F) mit einem Stecker-Nachbau von der selben Marke.

Anzeige
Die Seite der IMG Stageline Strobe-324LED. Foto: einfachauflegen
Die Seite der IMG Stageline Strobe-324LED. Foto: einfachauflegen

Das LED-Menü wird über die üblichen vier Tasten gesteuert. Es bietet auch erweiterte Informationen wie z. B. Geräte-Temperatur und Gesamt-Laufzeit. Schön ist, dass es zusätzliche Status-LEDs gibt, die Master und Slave sowie DMX- und Sound-Steuerung signalisieren. Diese sind allerdings etwas unorthodox angeordnet. Die „Sound“ LED findet sich eben nicht neben dem Mikrofon, „Master“ und „Slave“ liegen diagonal gegenüber statt übereinander oder zumindest auf der gleichen Höhe.

Etwas merkwürdig mutet es auch an, dass die Rückwand nicht aufrecht, sondern um 90° gedreht verbaut ist. Laut IMG Stageline ist das nur so möglich, da sonst die Schrauben der Bügelbefestigung den empfindlichen Bauelemente zu nahe kämen. Die 3-poligen Buchsen für den DMX Ein- und Ausgang sind wiederum richtig ausgerichtet. Somit aber halt um 90 Grad gedreht zur verdrehten Rückseite. Noch wilder die PowerCon-Buchsen. Die sind so montiert, dass die Verriegelung auf 6 Uhr bzw. 9 Uhr statt auf den sonst üblichen 12 Uhr liegt. Ein Hoch auf die chinesischen Ingenieure! Das ist aber letztlich kein Beinbruch. Man muss halt nur den Kopf schräg halten und kräftig umdenken, wenn man etwas einstellen, ablesen oder anschliessen möchte.

Die Rückseite und die Buchsen der Anschlüsse sind verdrehte eingebaut. Foto: einfachauflegen
Die Rückseite und die Buchsen der Anschlüsse sind verdrehte eingebaut. Foto: einfachauflegen

Für die DMX-Steuerung stehen 1, 2, 4, 8 10 oder 12 DMX-Kanäle zur Verfügung. So lässt sich das Strobe-324LED sehr variabel einsetzen. Im 12-Kanal Modus gibt es außer den acht Ringen und einem Master-Dimmer noch 12 verschiedene vorprogrammierte Chases sowie eine „Random-„Funktion.

1
2
3
Teilen

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here