Native Instruments bringt Traktor Kontrol D2

Traktor Kontrol D2 von Native Instruments
Der neue Traktor Kontrol D2 von NI. Foto: Native Instruments

Acht Tage vor der Frankfurter Musikmesse bringt Native Instruments den Traktor Kontrol D2 auf den Markt. Nach dem Kontrol S8 ein weiteres Gerät für die zuvor von NI angekündigten Stems, das neue vierspurige Format für Musik-Daten.

Hierbei handelt es sich nicht um einen klassischen Controller, der zwei oder mehr unabhängige Quellen spielen und über seine Mixer-Sektion zu einem Ausgangssignal zusammenführen kann. Auch beinhaltet er keine Audio-Schnittstelle und hat damit auch keine Audio-Ein- oder -Ausgänge. Vielmehr folgt dieses Gerät einem anderen Konzept: fast eher ein Deck als ein Controller. Es ist sozusagen ein Drittel eines Traktor Kontrol S8, abgestrippt um die Mixer-Sektion und das zweite Deck. Er ist designt, alleine oder mit einem zweiten D2 direkt neben einem DJ-Mixer eingesetzt zu werden.

Ehe ich aber weiter davon schreibe, was das Gerät nicht ist, jetzt einmal den Fokus darauf, was es denn mitbringt und kann.

Zunächst verfügt der D2 über das hochauflösende Farbdisplay des Kontrol S8. Damit wird der Blick auf den Laptop in nahezu allen Situationen überflüssig, der Rechner kann weit weggeräumt werden. Der PC verliert seine Funktion als Schnittstelle zwischen Mensch und Maschine fast vollständig an den Kontrol D2.

Die Aufgaben des Jogwheels und des Pitch-Faders übernimmt beim Kontrol D2 der berührungsempfindliche Touch Strip. Auch die Drehregler sind alle berührungsempfindlich, so dass sie weitere Funktionen direkt bereitstellen, die bei anderen Setups in der Software oder über Tastenkombinationen zu erreichen waren.

Ein Highlight des D2 ist, dass er mit seinen vier Fadern die direkte, in Hardware abgebildete Manipulation von Tracks im neuen Audio-Format Stem erlaubt, das ab Sommer von Native Instruments und bei verschiedenen Händlern erhältlich sein wird. Auch auf Samples und Loops in den Remix Decks von Traktor Pro kann direkt über den Controller zugegriffen werden. Mit seinen acht Performance Pads erlaubt er wie der Kontrol S8 eine direkte Ansteuerung der in Traktor Pro gesetzten Cue-Punkte und Loops. Mit dem Freeze-Button können Snapshots von laufenden Tracks erstellt und mit den Performance Pads sofort zerlegt und angesteuert werden.

Der D2 ist leicht und flach. Damit ist er sehr gut zu transportieren. Über seine ausklappbaren Gummifüße lässt er sich aber auf die Standard-Bauhöhe von DJ-Mixern bringen, was ihn in

NI Traktor Kontrol D2
Zwei Traktor Kontrol D2 neben einem Kontrol Z2. Schön zu sehen: die ausgeklappten Gummifüße an den beiden D2, um die Höhe des Mixers in Standardformat zu erreichen. Foto Native Instruments

eine klassischen Club-Umgebung prima einsetzbar macht. Der Anschluss erfolgt über USB an den Rechner, auf dem Traktor Pro läuft. Ein zweiter D2 lässt sich über einen weiteren USB-Anschluss an der Rückseite anbinden, auch die Verbindung des zweiten D2 an den PC ist damit hergestellt. Über ein Splitterkabel können zwei D2 über ein Netzteil mit Strom versorgt werden, was zusätzlich Gewicht und Platz im Gepäck spart.

Der Traktor Kontrol D2 ist ab sofort vorzubestellen und wird ab 04. Mai 2015 erhältlich sein. Preis sind 499 €. Weitere Informationen auf der Native Instruments Webseite.

Einen Test des Kontrol D2 wirst Du hier auf einfach auflegen lesen, sobald wir das Gerät ausgiebig auf Herz und Nieren untersucht haben.

Teilen

Keine Kommentare

Kommentiere den Artikel