Pioneer DJ kündigt DDJ-SB2 Controller an

pioneer dj ddj-sb2
pioneer dj ddj-sb2. Foto: Pioneer DJ

Pioneer DJ DDJ-SB2

Pioneer DJ kündigt den Nachfolger des Einsteiger-Controllers DDJ-SB an. Der DDJ-SB2 behält die Ausstattungsmerkmale seines Vorgängers, darunter die großen Aluminium Jog Wheels, Performance Pads und Filter Fade, also die Kombination des Crossfaders mit High-Pass Filtern. Er ergänzt sie um eine Reihe interessanter Features: Der 2-Kanal Mixer kann jetzt vier Decks in Serato DJ Intro steuern, zwischen den Decks wird per Taster auf der Oberfläche des Controllers gewechselt. Zusätzlich hat der DDJ-SB2 jetzt auch Regler für Kanal-Gain bekommen, bei Pioneer traditionell als „Trim“ bezeichnet, plus Aussteuerungsanzeigen. Und die „Pad Trans“ Beat Effekt, der durch Quantisierung die Lautstärke bei Berührung der Performance-Pads BPM-abhängig absenkt.

Der Pioneer DJ DDJ-SB2 hat eine eingebaute 24-bit Soundkarte, die Pioneer-typisch nur 44,1 KHz Wiederholrate hat. Er ist plug-and-play fähig, seinen Strom bezieht der DDJ-SB2 über das USB-Kabel.

Er wird mit der DJ Software Serato DJ Intro geliefert, die separat herunterzuladen ist. Der DDJ-SB2 kann aber auch – gegen Bezahlung – mit Serato DJ gespielt werden, das ab Release 1.7.7 diesen Controller unterstützt. Erst mit Serato DJ in der Vollversion besteht die Möglichkeit seinen Mix aufzunehmen oder weitere Effekte hinzuzufügen.

Mit LED-Aussteuerung und Gain / Trim bringt der DDJ-SB2 zwei Ausstattungsmerkmale in die Einsteigerklasse von Pioneer, die jeder DJ braucht und die aus meiner Sicht jeder DJ Controller haben sollte. Der Pad Trans Effekt bringt eine neue kreative Komponente zum Auflegen. Auf die vier Deck-Steuerung kann ich bei einem 2-Kanal Controller gerne verzichten. Die beschränkten Anschlussmöglichkeiten bei Ein- und Ausgängen sowie die kurzen Tempo-Fader kennzeichnen ihn nach wie vor als Einstieigermodell.

Technische Daten

Breite 487 mm
Höhe 58.5 mm
Tiefe 271.2 mm
Gewicht 2.1 kg
Soundkarte 24 bit/44.1 kHz
Frequenzgang 20 – 20,000 Hz
Störabstand 90 dB
Verzerrung < 0.005 % (USB)
Tiefe 271.2 mm

 

Anschlüsse

Eingang: 1 Mikrofon (6,3 mm Klinke)

Ausgänge: 1 Master (Cinch), 2 Kopfhörer-Monitor (6,3 mm Klinke Stereo und 3,5 mm Miniklinke Stereo)

 

Der Pioneer DJ soll ab September 2015 für rund 259 € unverbindliche Preisempfehlung erhältlich sein.

 

Gefällt Dir der neue DDJ-SB2? Glaubst Du er wird mit der neuen Version von rekordbox laufen, die als vollwertige DJ Software eingesetzt werden kann? Bitte schreibe Deine Meinung in die Kommentare …

Promo Video: Pioneer DJ DDJ-SB2

Teilen

Keine Kommentare

Kommentiere den Artikel