Neueste Nachrichten

Serato mit Pulselocker Streamingdienst in Serato DJ 1.9

Serato DJ 1.9 mit Pulselocker
Serato DJ 1.9 mit Pulselocker Integration. Grafik: Serato

Auf dem ab heute in Amsterdam stattfindenden ADE (Amsterdam Dance Event) hat Serato eine Pressekonferenz einberufen, um die Einbindung von Pulselocker in Serato DJ bekannt zu geben. Pulselocker ist ein Streaming Dienst für Musik, der speziell auf DJs ausgerichtet ist. Damit wird es möglich, direkt aus Serato DJ auf diesen Dienst zuzugreifen und aus über 44 Mio. Tracks zu wählen.

Leider fand die Übertragung dieser Pressekonferenz im Internet weitestgehend ohne Ton statt, so dass uns nur einige Informationen vorliegen.

Pulselocker Pro bietet 44 Mio. Tracks von 500.000 Labels an. Diese werden datenreduziert gestreamt (320 bzw. 256 kbps, immer die beste Qualität, die das jeweilige Label anbietet).

Anzeige

Das besondere ist, dass die Tracks auch lokal speicherbar sind – und zwar unbegrenzt in der Anzahl. Zeitlich begrenzt, so lange das Pulselocker Pro Abo läuft. Die Tracks können aber auch direkt ins Set gestreamt werden, wenn die Internetverbindung ausreichend gut ist.

Unabhängig davon, ob die Tracks lokal vorliegen oder im Streaming sind, verhalten sie sich wie normale offline Tracks. Cue Punkte, Beatgrids, Loops etc werden ganz normal gesetzt. Diese Meta-Informationen werden lokal gespeichert.

Die Suchfunktion von Serato DJ durchsucht – bestehende Internetverbindung vorausgesetzt – sowohl die lokalen Tracks als auch die Pulselocker Datenbank. Der Login ins Pulselocker erfolgt direkt aus Serato DJ. Auch das erstmalige Anlegen eines Pulselocker Accounts kann direkt aus Serato DJ heraus erfolgen – oder über die Pulselocker Webseite.

Insgesamt war die Integration mit Serato DJ – soweit sie zu sehen war – extrem hoch und ausgesprochen gelungen.

Pulselocker wurde als Unternehmen bereits 2011 gegründet. Sie haben in den letzten Jahren intensiv mit den Rechteinhabern daran gearbeitet, die Tracks zur Verfügung zu stellen. Das besondere im Vergleich zu anderen Streaming-Diensten ist:

  • Großer Katalog, die Musik wird präsentiert für DJs (mit BPM, Tonart etc.): 44 Mio. Tacks von 500.ooo Labels
  • Unbegrenzter Download der Musik auf die Festplatte, nutzbar so lange wie das Pulselocker Pro Abo besteht.
  • Hohe Integration mit DJ Software Anwendungen

Die Partnerschaft von Pulselocker mit Serato scheint nicht exklusiv zu sein, da vielfach darauf hingewiesen wurde, dass Pulselocker an der Integration von „DJ Anwendungen“ arbeitet. Ob Pulselocker auch in Serato DJ Intro integriert wird, blieb offen – die weitaus größere Nutzerbasis als bei Serato DJ macht das sicherlich interessant für beide Seiten.

Pulselocker und Serato schaffen damit einen Quantensprung, insofern dass das wichtigste Hindernis beim Einsatz von Streamingdiensten für DJs überwunden wird: eine schnelle und zuverlässig funktionierende Internetverbindung. Durch die Möglichkeit, die Tracks in der Vorbereitung lokal zu speichern, ist Streaming damit auch für DJs sehr attraktiv.

Natürlich haben andere DJ Programme bereits Streaming-Dienste integriert (z.B. Virtual DJ, djay 2 und djay PRO), hier handelt es sich aber um Streaming-Dienste für Konsumenten und es fehlt eben die Möglichkeit, die Tracks lokal und offline zu speichern und damit dann all das zu machen, was ein DJ braucht (siehe Cue-Punkte, Loops, Beatgrids …)

Für Serato DJ 1.9 mit Pulselocker wird es eine zweiwöchige kostenlose Testversion geben. Ab wann Serato DJ 1.9 verfügbar sein wird, wurde nicht gesagt. Auch der Preis für Pulselocker Pro steht noch nicht fest, er dürfte aber höher sein als die für Konsumenten üblichen 10 €.

Was hältst Du als DJ von so einem Angebot? Macht das Pulselocker Konzept mit Serato DJ das Streaming für Dich interessant? Oder legst Du bereits heute mit reinen Streaming-Diensten auf? Teile Deine Meinung oder Deine Erfahrung in den Kommentaren …

[vc_video title=“Promo-Video Serato Pulselocker (Englisch)“ link=“https://serato.com/pulselocker#md=vid-dialog&vid=seratoxpulselocker“]

Teilen

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here