Neueste Nachrichten

Stanton DJ kauft Deckadance, neue Produkte angekündigt

Deckadance geht an Gibson
Gibson kauft Deckadance von Image-Line. Logo: Image-Line.com

Die Muttergesellschaft von Stanton, die amerikanische Gibson aus Nashville, Tennessee, hat von Image Line die DJ Software Deckadance gekauft, die gleichnamige Marke und das Tochterunternehmen. Image-Line ist der Hersteller hinter FL Studio (ehemals Fruity Loops). Gibson ist bestens bekannt für seine Gitarren, hat aber inzwischen über 100 Unternehmen und Marken gekauft und bezeichnet sich als einen der globalen Anführer im Bereich Musikinstrumente, Konsumelektronik und Professional Audio. Dazu gehören Marken wie Onkyo, TEAC, Esoteric, TASCAM, KRK und Philips Home Entertainment.

In der selben Pressemitteilung wird neue Stanton DJ Hardware angekündigt sowie die Weiterentwicklung von Deckadance und die Fortführung des Kundenservice für Deckadance versprochen.

Image-Line sah keine Zukunft mehr für Deckadance, ohne gleichzeitig auch in die kostspielige Entwicklung eigener DJ Hardware einzusteigen, war aber nicht bereit, die dafür notwendigen Investitionen zu tätigen. Sie konzentrieren sich lieber auf die Weiterentwicklung ihrer überaus erfolgreichen Producing Software FL Studio und damit direkt verbundener Software-Produkte.

Diesen Weg der gemeinsamen Entwicklung von Hard- und Software geht zum Beispiel Native Instruments mit Traktor Pro und den Traktor Kontrol Controllern. Gibson als Hardware-Hersteller, unter anderem der DJ Kultmarke Stanton und den auch unter DJs sehr beliebten KRK Monitorlautsprechern, ist ebenfalls in der Lage, sowohl die Deckadance DJ Software als auch attraktive DJ Hardware zu entwickeln.

Um Stanton war es seit dem Kauf durch Gibson sehr ruhig. Die Marke ist altgedienten DJs noch immer bestens bekannt für ihr Tonabnehmer-System Stanton 500 AL, das mindestens so ein Klassiker ist wie der Technics SL-1210 MkII. Stanton hat sich aber auch im Bereich des digitalen DJing als ausgesprochen innovativ erwiesen. Haben sie doch das DVS System Final Scratch DVS entwickelt, als einer der ersten einen All-in-One Controller mit integriertem Farbdisplay und modulare DJ Controller herausgebracht.

Nach den vollmundigen Versprechungen in der Presseerklärung, was die Innovationen über die nächsten Jahre betrifft, wird es nun spannend zu beobachten sein, wie gut und in welchem Zeitraum Gibson mit Stanton und Deckadance für DJs attraktive Produkte abliefert.

Was meinst Du über Stantons Kauf von Deckadance? Kommen sie zu spät, um NI und Serato einzuholen – oder erwarten uns neue, umwerfende Innovationen? Schreib uns in die Kommentare …

Teilen

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here