Test & Video: Denon DJ DS1

Denon DJ DS1
Denon DJ DS1. Foto: einfachauflegen.de
  • Autoren-Wertung
  • bewertet 5 Sterne
349 bis 419
  • 100%

  • Denon DJ Ds1
  • Rezensiert von:
  • Veröffentlich am:
  • Zuletzt überarbeitet: 25. November 2015

Denon DJ DS1

Denon DJ wirft sein Tuch in den Ring der Hersteller von DVS Interfaces, also den externen Soundkarten, die gebraucht werden, wenn eine DJ Software von Platten- oder CD-Spielern gesteuert werden soll, auf bzw. in denen sich entsprechende Kontrollmedien drehen. In diesem Markt waren bislang Rane und Native Instruments die Platzhirsche. Die Amerikaner, wenn es um DVS mit Serato DJ ging, die Berliner, wenn deren eigene Traktor Pro Software eingesetzt wird.

Auf der NAMM 2015 im Januar angekündigt, bringt Denon DJ mit dem DS1 jetzt ein DVS Interface auf den Markt, das mit Serato DJ und dem passenden DVS Expansion Pack geliefert wird.

Auspacken / erster Eindruck

Ausgesprochen attraktiv verpackt in der Größe einer dickeren 12“ Vinyl-Box, lacht einen nach mehrmaligem Öffnen und Wegklappen ein kleines anthrazitfarbenes Kästchen mit vergoldeten Anschlüssen an. Und es ist wirklich klein im Vergleich zu den DVS Schnittstellen von Rane und NI. Mit 11,9 x 7,7 cm hat das DS1 ungefähr die Abmessungen eines Smartphones, mit 2,3 cm Höhe ist es nur etwa zwei bis dreimal so dick. Aus der Schachtel genommen, fällt dann auch das geringe Gewicht auf: gerade einmal 250 g bringt es auf die Waage. Die Stromversorgung erfolgt per USB-Kabel über den PC, so dass kein externes Netzteil notwendig ist. Damit ist das DS1 super kompakt und ausgesprochen prima zu transportieren – ein großer Vorteil auf dem Weg zum Gig. Und erst recht, wenn es mit dem Flieger zum nächsten Set geht.

Das DS1 DVS Interface überzeugt durch seine kompakten Abmessungen undd as geringe Gewicht. Foto: Denon DJ
Das DS1 DVS Interface überzeugt durch seine kompakten Abmessungen und das geringe Gewicht. Foto: Denon DJ

Das geringe Gewicht hat Denon DJ nicht durch den Einsatz von Kunststoff erzeugt. Das DS1 sitzt Denon-typisch in einem hochwertigen und ausgesprochen stabilen Metallgehäuse, die Vorder- und Rückplatten mit den Ein- und Ausgängen sind sauber verschraubt. Die Cinch-Buchsen wie der USB Anschluss und die Schraube zum Erden der Plattenspieler machen einen super verarbeiteten Eindruck. Lediglich eine Aufnahme für ein Kensington Schloss wäre noch auf unserer Wunschliste, da gerade so kleine Geräte gerne mal zum „Verdunsten“ neigen.

Lieferumfang Denon DJ DS1
Mit dem Denon DJ DS1 werden außer vier Paar Cinch- und einem USB-Kabel mitgeliefert: Serato DJ als Volversion inkl. DVS-Pack, zwei Serato Control CDs und zwei Serato Vinyls mit Noisemap-Signalen auf der einen und einem klassischem analogen Vinyltrack auf der anderen Seite. Foto: Denon DJ

1
2
3
Teilen

Keine Kommentare

Kommentiere den Artikel