Test & Video: Neo d+ Class B DJ-Kabel

Neo d+ class B DJ-Kabel
Neo d+ class B DJ-Kabel XLR weiblich auf Klinke männlich. Foto: Pro Audio-Technik.de
  • Autoren-Wertung
  • bewertet 5 Sterne
  • 100%

  • Neo d+ Class B DJ-Kabel
  • Rezensiert von:
  • Veröffentlich am:
  • Zuletzt überarbeitet: 23. November 2015

Neo d+ class B DJ Kabel von Oyaide

Kabel für DJs werden hunderte Male ein- und ausgesteckt, in Taschen zusammengeknüddelt, geknickt und gebogen, auf- und abgerollt, über und unter Geräten verlegt und an ihnen wird gezupft und gerissen. Das heißt, sie müssen einen Zweck erfüllen: zuverlässig funktionieren. Denn wer hat schon Lust, dass sein mitgebrachtes Kabel nicht funktioniert oder – noch viel schlimmer – während des Sets mit Aussetzern nervt.

Wenn ein DJ Wert auf guten Klang legt, sollten die Kabel auch noch gut klingen. Das spielt bei Kabeln, mit denen Daten digital übertragen werden, keine Rolle. Die Nullen und Einsen kommen entweder an oder nicht. Anders sieht es aus bei analogen Audio-Signalen. Hier spielen die Eigenschaften der Kabel sehr wohl eine Rolle und bestimmen, wie gut die Musik an ihrem Ziel ankommt. Angefangen von Abschirmung und Einstrahlfestigkeit bis zur Güte des Leiters und der Art des Kabelaufbaus. Spielt das in einem Club eine Rolle, wo das Signal mehrfach digital-analog gewandelt, über diverse Stufen wie Submixer, Equalizer, Limiter und Verstärker zu den Boxen geleitet wird? Wohl kaum. Eher bei mobilen DJs, die ihre Kunden mit gutem Klang begeistern wollen und die gesamte Wiedergabekette kontrollieren. Das dürfte aber eine verschwindend kleine Gruppe sein.

Die Neo d+ Kabel fallen zunächst einmal durch die weiß- grüne Farbkombination auf, mit der sie aus dem schwarzen Einerlei der normalen Kabel herausstechen. Die Stecker stammen nicht wie sonst bei hochwertigen Kabeln üblich vom Liechtensteiner Hersteller Neutrik, sondern sind scheinbar Eigenentwicklungen. Die Neo d+ Kabel gibt es in den verschiedenen Kombinationen aus Cinch, Klinke und XLR-Steckern, letztere wahlweise in männlicher oder weiblicher Ausführung. Bei den Cinch-Steckern sind die Kontaktflächen vergoldet. Paarige Kabel werden von je zwei verschiebbaren Hülsen zusammengehalten oder eben nach dem Verschieben auseinander verlegt. Zusätzlich ist ein USB-Kabel im Angebot, mit dem z.B. Controller und Laptop verbunden werden. Die Kabel selbst sind Flachkabel, die einen ausgesprochen eckigen Querschnitt haben. Von allen Kabeln sind verschiedene Längen erhältlich.

Die Stecker der Neo d+ sind mit Kunststoff ummantelt, in der Ummantelung ist ein wirksamer Knickschutz integriert. Die Stecker sind ergonomisch geformt, so dass sie sich sehr bequem an- und abstecken lassen. Die Kabel selbst sind sehr flexibel zu verlegen und passen durch ihre abgeflachte Konstruktionsweise auch gut unter Geräte. Sie sind weitestgehend unempfindlich gegen Knicke.

Im wochenlangen Praxiseinsatz haben sich die Neo d+ Kabel bestens bewährt. Die Stecker sind sehr hochwertig und funktionieren an allen Geräten tadellos. Die Klangqualität der Audio-Kabel hat auch an einer hochwertigen Hifi-Anlage überzeugt.

Stärken

  • ausgesprochen funktional gestaltet
  • sehr hochwertig gefertigt
  • in verschiedensten Situationen prima zu verlegen
  • erfüllen alle Anforderungen von DJs
  • tolles Aussehen

Schwäche

  • hoher Preis

Fazit

Wer als DJ auf der Suche nach Kabeln von ausgesucht guter Qualität ist, sollte sich die Neo d+ Kabel von Oyaide einmal genauer anschauen. Die Neo d+ Kabel von Oyaide sehen nicht nur gut aus und stechen mit ihrem weiß-grünen Design aus dem alltäglichen Schwarz in jeder DJ Booth heraus. Sie erfüllen auch die funktionalen Ansprüche von professionellen DJs in allen Aspekten. Uneingeschränkte Empfehlung.


 

Jetzt die Neo d+ Kabel von Oyaide bestellen:

amazon.de


 

 

Video: Neo d+ class B DJ-Kabel Test

Teilen

Keine Kommentare

Kommentiere den Artikel