Neueste Nachrichten

Allen & Heath bringt SQ-5 und SQ-6 mit 96 KHz

Allen & Heath SQ-5. Foto: Allen&Heath
Allen & Heath SQ-5. Foto: Allen&Heath

Der britische Hersteller Allen & Heath bringt in der neuen SQ-Serie die Digitalmixer SQ-5 und SQ-6 mit 96 KHz Wiederholfrequenz. Die bisher bereits angebotenen Mixer der Qu-Serie spielen mit 24-bit und 48 KHz klanglich bereits sehr weit vorne. Das neue kleine und mittlere Pult bekommt mit der XCVI FPGA Engine ein neues Herz mit 96kHz.

Die Arbeitsoberfläche des SQ-5
Die aufgeräumte Arbeitsoberfläche des Allen & Heath SQ-5. Foto: Allen & Heath

Das Layout der SQ-Pulte hat sich gegenüber den vergleichbar großen Qu-Mixern deutlich geändert. Das Touch-Display sitzt jetzt mittig, was gerade Linkshändern sehr entgegenkommen dürfte. Die vorher in einem Raster pro EQ-Bereich vorhandenen Drehregler für Gain, HPF, Gate und Compressor sind nun nur noch einmal vorhanden und werden entsprechend geschaltet. Wirkt sehr viel aufgeräumter.

Laut Allen & Heath ist die neue SQ-Serie vor allem für Livesound, AV und Festinstallation geeignet. Aus meiner Sicht machen sie aber auch im Tonstudio einen schlanken Fuss, gerade auch für hochwertige Aufnahmen.

Allen & Heath SQ-5 im Rack eingebaut
Der große Vorteil der 16-Kanal-Variante ist die Rackfähigkeit. Foto: Allen & Heath

Die beiden Modelle SQ-5 und SQ-6 ermöglichen Audiobearbeitung in hoher Auflösung bei einer Latenz von weniger als 0,7ms und sind damit führend in dieser Klasse. SQ-5 umfasst 16 eingebaute Preamps, 17 Fader und kann in ein 19”-Rack eingebaut werden, während das größere SQ-6 24 Preamps und 25 Fader bietet.

Vielfache Erweiterungsmöglichkeiten für SQ-5 und SQ-6

Beide Konsolen können über Expander, die auch als Stage-Box dienen können, auf bis zu 48 Inputs ausgebaut werden und besitzen einen Audionetzwerk-Slot für optionale Dante-, Waves- und andere Karten. So ermöglichen diese eine problemlose Erweiterung bestehender Systeme, FoH- und Monitor-Splits sowie Multitrack-Recording.

Über den eingebauten SQ-Drive sind jetzt Stereo- und Multitrack-Aufnahmen mit einer Auflösung von 96kHz direkt auf einen USB-Drive möglich. SQ-Mixer können aber auch per Plug & Play über USB an einen PC oder Mac angeschlossen werden und so als Core-Audio- oder ASIO-Audio-Interface mit 32×32 Kanälen sowie MIDI- und DAW-Control-Funktionalität agieren.

Rückseite des Allen & Heath SQ-5
Auf der Rückseite bietet der Allen & Heath SQ-5 neben viele Ein- und Ausgängen auch einen Erweiterungsschacht. Foto: Allen & Heath

Mit der DEEP Plug-in-Architektur von Allen & Heath können Kompressor- und Preamp-Emulationen in den SQ-Mixern ohne Latenz und komplizierte Setups direkt in den Inputs und Mixer-Kanälen eingesetzt werden. Bei der Registrierung eines SQ-Mixers erhalten User kostenlos eine Röhren-Preamp-Emulation im Wert von 149 €.

Wie die Qu-Mischpulte bieten die SQ-Mixer einen voll integrierten Automatic Mic Mixer (AMM). Das ist ideal für Situationen mit mehreren Sprechern wie Konferenzen, Talkrunden und Fernsehshows.

Das User-Interface der SQ-Serie kombiniert einen Touchscreen mit begleitenden beleuchteten Drehreglern. Channel- und Mix-Layouts können über Farbdisplays mit individueller Namensvergabe an den persönlichen Workflow angepasst werden. Darüber hinaus bietet das SQ-5 bietet 8 Softkeys, das SQ-6 16 Softkeys und vier frei belegbare Drehregler und Displays.

Die SQ-Serie ist das zentrale Element in einem Ökosystem aus Apps, externen I/O-Expandern, Audionetzwerk-Karten und Personal-Mixern. Es bietet vielfältige Erweiterungs- und Integrationsmöglichkeiten. Über den SLink-Port können Expander von Allen & Heath mit 96kHz und 48kHz angeschlossen oder auch Verbindungen zu einem weiteren SQ-Mixer oder sogar zu einem dLive-System hergestellt werden.

Verfügbarkeit & Preis von SQ-5 und SQ-6

Laut Allen & Heath sind für die Zukunft weitere Modelle sind geplant. Nicht schwer vorherzusehen, dass wie in der Qu-Familie noch eine Version mit 32-Kanälen, eine iPad-gesteuerte und eine kompakte Variante kommen dürften.

Der SQ-5 hat eine UVP von 2.699 € und der SQ-6 von 3.499 €. Lieferbar sollen beide Geräte ab Anfang Januar 2018 sein.

Alle Infos auf der Webseite von Allen Heath. SQ-5 und SQ-6.

 

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.