Tests & Besprechungen

[BPM 2016] Video: ADJ Focus Spot Two

ADJ Focus Spot Two. Foto: Andreas Paul / einfachauflegen.de
ADJ Focus Spot Two. Foto: Andreas Paul / einfachauflegen.de

Auf der BPM Show in Birmingham (UK) hat ADJ zwei neue kompakte Moving Heads vorgestellt. Die Focus Spot One und Focus Spot Two. Letzterer ist der Nachfolger vom ADJ Inno Spot Pro. Wie dieser hat er rotierende, auswechselbare Gobos, Gobo-Shake, getrennte Farb- und Gobo-Räder, motorisierten Fokus und manuelles Zoom. Der Neuling bietet zusätzlich eine Reihe von Verbesserungen.

Display und Bedienknöpfe des ADJ Focus Spot Two. Foto: Andreas Paul / einfachauflegen.de
Display und Bedienknöpfe des ADJ Focus Spot Two. Foto: Andreas Paul / einfachauflegen.de

Der Focus Spot Two hat eine kräftigere LED. Diese hat mit 75 Watt zwar nominal 5 Watt weniger Leistungsaufnahme, durch Verbesserungen bei der LED Technik soll diese deutlich heller sein. Angaben zu Messwerten macht ADJ allerdings nicht. Die Lebenserwartung der LED liegt bei 50.000 Stunden.

Der Focus Spot Two bietet mit 16 bzw. 18 DMX Kanälen nun mehr Steuerungsoptionen. Im Pan-Bereich schwenkt er mit 630° jetzt deutlich weiter. Er hat statt eines 3-fach nun ein 6-fach Prisma an Bord, nach wie vor rotierend. Zusätzlich hat er eine 3 Watt UV-LED, die gerade bei Kopfbewegungen im Dunklen für schöne Zusatzeffekte sorgt.

Die Rückseite des ADJ Focus Spot Two mit Ein- und Ausgängen für PowerCon und DMX
Über die PowerCon Anschlüsse lassen sich bis zu 26 Focus Spot Two verkettet mit Strom versorgen. Foto: Andreas Paul / einfachauflegen.de

Der Stromanschluss erfolgt über PowerCon Ein- und Ausgänge. Damit lassen sich nun bis zu 26 Stück in einer Reihe verkabeln (mit den IEC-Anschlüssen des Vorgängers nur acht). Der DMX Ein-/Ausgang ist 3-polig.

Der Kopf des Geräts lässt sich mit der Vierteldrehung eine obenliegenden, großen Schraube weit öffnen. Die dann sehr gut zugänglichen Gobos lassen sich kinderleicht wechseln, auch die Reinigung der Linse und das Ausblasen des Gerätes sind so blitzschnell möglich.

ADJ Focus Spot Two Gobo Tausch
Der Gobo Tausch ist wie die Reinigung des Kopfes durch die einfach zu öffnende, große Klappe sehr einfach. Foto: ADJ

Neben DMX kann er über den Musikmodus gesteuert werden, außerdem bringt er vier eingebaute Shows mit. Er bietet Pan/Tilt-Umkehrung, Pan/Tilt Feineinstellung und ein 4-Tasten-Menu mit 180-Grad Flip-Funktion zur einfachen Konfiguration.

Mit 242mm x 174mm x 385mm ist er deutlich kompakter als sein Vorgänger, mit 6,3kg auch mehr als 2 kg leichter und damit leichter zu transportieren und zu montieren.

Neben motorisertem Fokus bietet er ein manuelles Zoom. Foto: ADJ
Neben motorisertem Fokus bietet er ein manuelles Zoom. Foto: ADJ

Alle Infos zum ADJ Focus Spot Two findest Du auf der ADJ Webseite.

Der Focus Spot Two soll in Europa ab Oktober 2016 lieferbar sein. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 649 €.

Was meinst Du zu einem solchen kompakten Moving Head mit den Features des ADJ Focus Spot Two? Eine Überlegung wert? Und wie viele würdest Du Dir kaufen, um Deine Lichtshow zu gestalten? Schreib in die Kommentare …

Video: [BPM Show 2016] ADJ Focus Spot Two