Neueste Nachrichten

Denon DJ Prime 4: Standalone DJ System angekündigt

Denon DJ Prime 4. Foto: InMusic
Denon DJ Prime 4. Foto: InMusic

Denon DJ kündigt den Prime 4, ein 4-Kanal Standalone DJ-System mit 10-Zoll Multi-Touch Display und dediziertem Zone-Ausgang. Das Display lässt sich ergonomisch anschrägen und ist für den Transport flach anklappbar. Bei allen Vorteilen eines Touchdisplays bietet der Prime 4 auch noch einen USB-Anschluss für eine Tastatur – damit ist dann auch eine ergonomische Volltextsuche möglich.

Der Denon DJ Prime 4 mit aufgestelltem Display
Der Denon DJ Prime 4 mit aufgestelltem Display. Foto: InMusic

Besonders spannendes Feature ist der unabhängige Zone-Ausgang des Denon DJ Prime 4. Er erlaubt es DJs, eine komplette Playlist in einem separaten Raum oder Ort abzuspielen, während der DJ gleichzeitig den ersten Dancefloor rockt. Der Ausgang ist in XLR ausgeführt, zusätzlich zum Master und Booth.

Zutaten aus der Prime Serie

Er bietet als Zutaten aus dem Prime X1800 eine Pro-Mixer Sektion und von den SC5000 Prime Playern die bewährten Performance Pads. Auf 14 integrierte, club-taugliche Soundeffekte kann direkt zugegriffen werden. Zusätzlich ist eine Doppelfunktions-Steuerung für vier voreingestellte Sweep FX und Filter in jedem der vier Kanäle an Bord. Die Crossfaderkurve ist stufenlos einstellbar. Faderstart für links und rechts einzeln zuschaltbar. Der Prime 4 bietet vier Eingänge per Chinch für den Anschluss von bis zu vier Medien- und zwei Plattenspielern.

 

Der Prime 4 mit angeklapptem Display
Das Touch-Display lässt sich für den Transport platzsparend anklappen. Foto: InMusic

Der Prime 4 kommt mit zwei Mikrofonkanälen mit Kombi-Buchsen (XLR / 6,3 mm Klinke). Prima. Diese Kanäle haben einen 3-fach (Mic 1) bzw. zweifach EQ (Mic 2), als Effekt ist Denon-DJ-typisch ein autarker Echo-Effekt an Bord. Die Intensität des Echos lässt sich über einen Regler für beide Kanäle gleichzeitig steuern, das Echo ist pro Kanal zuschaltbar. Wie immer bei Denon lässt sich weder der Effekt wechseln (Sänger lieben Hall, nicht Echo) noch weitere Parameter des Echos einstellen – so ist es scheinbar nicht möglich, die Wiederholrate an den Takt der Musik anzupassen.

Denon DJ schreibt, dass der Prime 4 klassenbestes Timestretching bietet wie auch eine Tonartanpassung.

Der Prime 4 von oben
Mit vielen Zutaten aus den Einzelgeräten der Prime-Serie. Foto: InMusic

Speicher, Speicher, Speicher

Auf Musik greift der Prime 4 über vier USB-Eingänge, einen SD-Slot und einen eingebauten 2,5″ SATA Laufwerkschacht zu. In diesen lässt sich nach eigenem Geschmack eine Festplatte oder SSD mit der benötigten Kapazität einbauen. Damit steht Speicherplatz „satt“ zur Verfügung. Die Musik lässt sich mit der eigenen Prime-Software vorbereiten (Analyse, Beatgrid, Cue-Punkte, Loops etc.).

Der DJ kann über den Prime 4 visuelle Elemente wie Beleuchtung und Video steuern. Das erfolgt über die StagelinQ-Verbindung und die Apps von den Denon DJ-Partnern Soundswitch, Timecode und Resolume.

Der Prime 4 kommt mit einem robusten, hochwertigen Metallgehäuse und soll den detaillierten, klaren Denon-DJ-Sound bieten, womit sich die Prime-Serie bislang ja  hervorgetan hat.

Als wichtigste Funktionen nennt Denon DJ:

  • 4-Deck Standalone-lauffähiges, hochklassiges DJ System
  • 10” HD Multi-Touch Display mit Gestensteuerung
  • Dedizierter XLR Zone Ausgang sendet Musik unabhängig in einen zweiten Raum
  • Eingebauter 2.5” SATA Laufwerksschacht
  • Robustes 6-Zoll Jog Wheel aus Metall mit zentralem HD-Display
  • 4 zuweisbare Eingangskanäle für externe Medienquellen
  • 2 dedizierte XLR-Eingänge für Mikrofone mit eigener Steuerung
  • StagelinQ Verbindung für Event/Pro DJ-Beleuchtung und Video-Steuerung
  • Spielt unkomprimierte Audioformate ab (FLAC, ALAC, WAV)
  • Präzises 24-Bit Denon DJ Legacy Audio
  • 4 USB- und 1 SD-Eingang für Musik Playback
  • Unterstützt USB Keyboards

Demnächst verfügbar soll die Steuerung von Serato DJ Pro sein. Aussagen zur Fähigkeit als MIDI-Controller auch andere DJ-Software zu steuern, hat Denon DJ nicht gemacht.

Der Prime 4 soll Anfang März 2019 auf den Markt kommen, die UVP liegt bei 2099,99 €.

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.