Kommentare & Meinungen

Die Ergebnisse der großen DJ Umfrage 2015 (Teil 1)

Große DJ Umfrage 2016. Grafik: Doatsch / pixelio.de
Große DJ Umfrage 2016. Grafik: Doatsch / pixelio.de

Im Dezember haben wir erstmalig die große DJ Umfrage 2015 durchgeführt, um etwas über Dich – unseren Leser – herauszufinden. Hunderte von Euch haben sich die Zeit genommen und an der Umfrage teilgenommen. Jetzt sind die Ergebnisse da. Eure Antworten helfen uns, einfach auflegen in 2016 noch interessanter, spannender und relevanter für Euch zu machen als es heute bereits ist.

Die Gewinner der Preise, die wir unter den Teilnehmern ausgelost hatten, haben wir bereits benachrichtigt. Sie sollten ihre Preise bereits in den Händen halten und damit auflegen. Wir bedanken uns an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich bei Audio-Technica, Decksaver, Hercules, Monkey Banana, Native Instruments, Pioneer DJ und Sennheiser für die großzügige Unterstützung.

Bist Du neugierig, wer die über 30.000 Leute sind, die (außer Dir selbst natürlich) diese Seite lesen?  Welche Musik sie hören, welches Equipment die benutzen, wie viel Erfahrung sie haben und was sie interessiert? Dann lies weiter, hier kommt der erste Teil …

Hie sind die Ergebnisse – es dreht sich alles um Dich. Wir fassen für Dich die wichtigsten Ergebnisse zusammen, beschreiben sie und bewerten sie. Wenn Du das liest, hast Du vielleicht noch weitere Ideen, wie wir einfach auflegen weiter verbessern oder interessanter machen können. Bitte schreibe Deine Anregungen und Ideen in die Kommentare unten am Ende dieser Seite.

Wie alt bist Du?

160104 Auswertung-01.037

Was Ihr uns sagt: Der größte Teil unserer Leser ist zwischen 35 und 39 Jahre alt, aber auch in allen anderen Alters-Bereichen gibt es Leser.

Wie wir das sehen: Wir hätten mehr Leser erwartet, die unter 25 Jahre sind, vor allem wegen der vielen DJs im Bereich EDM, die auf den Festivals und in den Charts zu großen Stars geworden sind. Letztlich seid Ihr die Zukunft des Auflegens. Wir sehen aber ganz klar, dass auflegen keine Frage des Alters ist, sondern dass wir musikbegeisterte Leser jedes Alters ansprechen. Gerade bei den Leuten über 35  – gut 44% unserer Leser – dürften viele dabei sein, die noch mit Schallplatten groß geworden sind, vielleicht schon damit aufgelegt haben (oder es noch immer tun) und sich für die Neuerungen im DJing interessieren. Wir schreiben natürlich weiterhin auch Artikel, die für Euch spannend sind!

Wie lange legst Du schon auf?

160104 Auswertung-01.001

Was Ihr uns sagt: Mehr als ein Viertel hat noch gar nicht angefangen oder legt seit weniger als einem Jahr auf. Ansonsten ist die Verteilung ziemlich gleichmäßig mit einem Ausreißer bei 6-9 Jahren. Knapp 40% unserer Leser sind aber auch schon 10 und mehr Jahre aktiv, und insbesondere fallen die 18% ins Auge, die mehr als 20 Jahre auflegen.

Wie wir das sehen: Das breit gefächerte Alter spiegelt sich auch in der Erfahrung als DJ wieder. Klar, dass sich viele von Euch bei uns informieren, die gerade mit dem Auflegen anfangen  wollen oder angefangen haben. Wir sind überrascht, wie viel Erfahrung  an DJ Jahren hier auf einfach auflegen versammelt ist. Die durchschnittliche DJ Erfahrung liegt bei knapp unter 8 Jahren! Wenn wir das auf die über 30.000 Besucher hochrechnen, die wir in 2015 auf einfach auflegen hatten, kommt da ein unvorstellbarer Erfahrungsschatz zusammen. Da wünschen wir uns natürlich einen noch stärkeren Austausch unserer Leser untereinander über die Kommentare zu unseren Artikeln. Vorstellbar auch, dass der eine oder andere Lust hat, seine Erfahrungen mit einem Beitrag auf einfach auflegen zu teilen?

Wie oft legst Du öffentlich auf?

160104 Auswertung-01.002

Was Ihr uns sagt: Knapp ein Viertel von Euch, die bereits auflegen, machen das – bis jetzt? – nur zu Hause. Der überwältigende Teil hat den großen Schritt bereits getan und legt zumindest mehrfach im Jahr auf, rund ein Drittel sind sogar semi-professionelle oder professionelle DJ, die mehrfach im Monat oder sogar mehrfach in der Woche öffentlich auflegen.

Wie wir das sehen: Wir denken, dass diejenigen unter Euch, die noch gar nicht oder nur mehrfach im Jahr auflegen, es sehr gerne (häufiger) tun würden. Wir sind entschlossen, weiterhin Tipps und Tricks zu verraten, wie Du zu Deinem ersten Gig kommst und wie Du ich als DJ so vermarktest, dass Du mehr und vielleicht sogar regelmäßige Auftritte bekommst.

Wir haben auch Leser, die – obwohl sie bereits regelmäßig öffentlich auflegen – gerne noch einen Zahn zulegen möchten, um zu mehr Auftritten zu kommen oder damit mehr Geld verdienen möchten. Auch Euch werden wir mit passenden Themen versorgen.

Wie würdest Du Dein Können als DJ beschreiben?

160104 Auswertung-01.005

Was Ihr uns sagt: Rund 17 Prozent von Euch bezeichnen sich als Einsteiger, 21 Prozent geben an, bereits erste Erfahrungen gesammelt zu haben. Und deutlich mehr als die Hälfte ist so selbstbewusst zu sagen, dass sie bereits einiges können, aber noch immer dazu lernen. Beeindruckende 7% sagen, dass sie bereits alles beherrschen.

Wie wir das sehen: Hier spiegelt sich wider, was wir weiter oben bereits gesehen haben: viele von Euch legen schon seit etlichen Jahren auf, manche auch schon 20 Jahre und mehr, bzw. treten so oft auf, dass sie (Semi-) Profi sind. Wirklich beeindruckend, welche Wissen und Erfahrung viele von Euch bereits habt. Wir machen uns intensive Gedanken darüber wie wir das stärker teilen können mit denen, die noch am Anfang stehen oder einfach andere DJ Schwerpunkte haben. Eure Idee dazu sind herzlich willkommen …

Welche Art von DJ bist Du?

160104 Auswertung-01.003

Was Ihr uns sagt: Gut ein Fünftel von Euch, die bereits auflegen, tun das ausschliesslich zu Hause. Ein Drittel spielt aus Spaß an der Freude auf privaten Partys bei Freunden oder selbst veranstalteten. Mehr als die Hälfte ist (auch) als mobiler DJ unterwegs. Ein beträchtlicher Teil von Euch macht in Nachtlokalen wie Clubs, Bars, Lounges usw. Musik. Hinter „Sonstiges“ verbergen sich Webradios, Sportveranstaltungen, Motto- und Ü-irgendwas-Partys sowie Karneval / Fasching, für die wir keine eigenen Kategorien vorgegeben hatten.

Wie wir das sehen: Es ist beeindruckend zu sehen, wie viele von Euch bereits öffentlich auflegen. Jeden, der sich verändern und bei anderen Gelegenheiten spielen will, werden wir mit allen Kräften unterstützen. Und das sind viele, wenn wir uns die Antworten auf die nächste Frage ansehen …

Welche Art von DJ möchtest Du sein?

160104 Auswertung-01.004

Was Ihr uns sagt: Hier sind jetzt auch die Antworten von denen berücksichtigt, die noch nicht auflegen. Ihr strebt vor allem Auftrittsmöglichkeiten in Clubs und auf Festivals an und möchtet als DJ/Producer arbeiten. Mobiler DJ möchten zwar immer noch die meisten werden, allerdings mit 37% deutlich weniger als die 55%, die heute bereits in dem Bereich auflegen. Battle-DJing spielt bei Euch so gut wie keine Rolle – bei dem, was Ihr heute bereits macht genauso wenig wie bei dem, was ihr gerne machen möchtet.

Wie wir das sehen: Die Attraktivität der klassischen DJ Rolle im Club – und zunehmend auch auf Festivals – ist ungebrochen. Dabei sehen viele nicht, dass im Bereich mobiler Discjockey mit dem Auflegen deutlich mehr Geld zu verdienen ist (mal abgesehen von den Superstar-DJs). Wie oben schon geschrieben, wir werden Dich unterstützen, damit Du Deine Träume verwirklichst.

Welche Art(en) von Musik legst Du auf?

160104 Auswertung-01.008

Was Ihr uns sagt: Hier lohnt es sich mal so richtig, auf die Grafik zu klicken, um sie sich groß darstellen zu lassen. House und Electro liegen vorne, gefolgt von Charts-Musik und Techno und Deep House. Aber auch viele andere Genres sind breit vertreten. Unter „Sonstige“ wurden Gothic, Stoner Rock, Trap – Hardstyle, Indusrial, Oldies, Klassiker, Jazz, Hardcore /Hard Techno, Chill-Out, Psy-Trance, Downbeat und Trip-Hop genannt.

Wie wir das sehen: Toll zu sehen, dass DJing mehr ist als nur EDM. Die Vielfalt ist beeindruckend und es ist wunderbar zu erkennen, wie viel Liebe zur Musik und Kreativität in Euch steckt. Wir erstellen unsere Beiträge weiter Musikgenre-übergreifend, so dass Du die Tipps und Tricks anwenden kannst, egal welche Musik Du auflegst.

Wo beziehst Du Deine Musik zum Auflegen?

160104 Auswertung-01.009

Was Ihr uns sagt: Der Download dominiert ganz klar auch bei DJs, aber 28% kaufen noch immer im Fachgeschäft vor Ort oder (25%) online Schallplatten und/oder CDs

Wie wir das sehen: Auch wenn DJs ähnlich wie Konsumenten heute überwiegend online einkaufen, spielt doch bei 28% von Euch der klassische Plattenladen als Quelle von Musik (und Informationen) nach wie vor eine bedeutende Rolle. Erfreulich gering ist der Anteil von Euch, die sich ihre Musik aus illegalen Quellen besorgen (oder zumindest so ehrlich waren, es anzugeben). Überraschend wenige von Euch beziehen ihre Musik über DJ Pools. Dazu hatten wir bereits Beiträge geschrieben, werden das aber wohl noch weiter vertiefen.

Morgen geht es weiter mit Teil 2 und der DJ Hard- und Software, die Ihr einsetzt und dem Marketing, dass Ihr für Euch als DJ macht.

Welche Ideen, Anregungen, Vorschläge oder Ergänzungen sind Dir beim Lesen durch den Kopf gegangen? Ich freue mich über Deine Nachricht in den Kommentaren …

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.