Neueste Nachrichten

[musikmesse 2016] Pioneer DJ DM-40 DJ-Monitor

Pioneer DJ DM-40. Foto: Pioneer DJ
Pioneer DJ DM-40. Foto: Pioneer DJ

Zur Frankfurter musikmesse, die nächste Woche startet, stellt Pioneer DJ eine neue aktive Lautsprecherbox vor. Die Pioneer DJ DM-40 ist speziell als Monitor für DJs und Home-Producer gedacht. Sie kommt mit Erbanlagen der Pioneer Pro Audio-Marke TAD und aus der S-DJ X Series, den professionellen DJ Monitoren von Pioneer DJ. Die DM-40 haben ein front-loaded Bassreflex System und einen Soft Dome Hochtöner mit konvexen DECO Diffusoren. Damit sollen ein knackiger Bass und eine gute räumliche Abbildung mit weitem Hörbereich erreicht werden.

Das Konzept entspricht dem vieler anderer Monitore in der Preisklasse: Eine kompakte linke Box mit integriertem Verstärker und den Anschlüssen, die rechte als passiver Satellit, der über Lautsprecherlitze mit dem Audiosignal versorgt wird.

Die DM-40 Lautsprecher sind ab Juni 2016 für €169 (UVP pro Paar) erhältlich.

 

Merkmale der DM-40 Monitore

  • 4-Zoll Fiberglas Basstreiber
  • ¾-Zoll Soft Dome Hochtöner mit konvexem Diffusor für einen weiten Hörbereich
  • Front-loaded Bassreflex-System
  • Class AB Verstärker
  • gekrümmte Kannten an der Vorderseite reduzieren Resonanzen
  • Lautstärkeregler an der Vorderseite
  • Eingänge mit Cinch und 3,5 mm Mini-Stereo-Klinke
  • Anschluss für Kopfhörer
Die Rückseite der Pioneer DJ DM-40 bietet an der linken Box Anschlüsse für Cinch und 3,5 mm Mini-Klinke sowie die schwarz-roten Klemmen für das Lautsprecherkabel zur rechten Box. Foto: Pioneer DJ
Die Rückseite des Pioneer DJ DM-40 bietet an der linken Box Anschlüsse für Cinch und 3,5 mm Mini-Klinke sowie die schwarz-roten Klemmen für das Lautsprecherkabel zur rechten Box. Foto: Pioneer DJ

Damit positioniert sich Pioneer DJ auch im preissensitiven Einsteigerbereich mit ein Paar günstigen Boxen. Von der Papierform nicht überraschend anders als die Lautsprecher der Konkurrenz – letztendlich entscheidet der Klang, ob sie Ihr Geld wert sind.