Neueste Nachrichten

[NAMM 2017] Zweimal Mixars DUO = QUATTRO

Mixars Quattro
Mixars Quattro. Foto: Mixars

Mixars brennt auf der diesjährigen NAMM ein wahres Feuerwerk ab. Neben einer eigenen Familie von Crossfadern (GALILEO), einem gut ausgestatteten Scratch-Mixer (UNO) und einem 2-Kanal Controller (PRIMO) gibt es mit dem QUATTRO auch noch die 4-Kanal-Version des DUO. Der Mixer kommt mit Serato DJ und ist DVS fähig.

der Mixars QUATTRO von oben
4 Kanäle und 16 Performance Pads. Foto: Mixars

Der Mixars QUATTRO hat an seinem Metall-Gehäuse zwei USB-Anschlüsse, so dass zwei DJs ihren Laptop anschliessen und sich nahtlos abwechseln können. Er kommt mit 16 LED-beleuchteten Performance Pads für Hotcues und Sampler. Er bietet eine stand-alone Effekt-Einheit mit Filter, Noise, Gate und Crush. Zusätzlich stehen 14 weitere Effekte zur Verfügung. Ein externes Effektgerät lässt sich per send/return einschleifen und separat in der Lautstärke regeln. Allerdings gibt es keinen Dry/Wet-Regler für die externe Effekt-Einheit.

Er kommt mit Standard-Fadern von Alpha, lässt sich aber auf die neuen GALILEO Fader von Mixars aufrüsten (KALLISTO oder PRO) – oder auch Modelle von Innofader. Die Crossfader-Kurve wie auch Reverse lassen sich an der Oberfläche umschalten. Auch für die Kanalfader stehen zwei verschiedene Kurven zur Verfügung.

Die eingebaute Soundkarte soll hohe Klangqualität garantieren. Sie arbeitet mit 24 bit Auflösung. Serato DJ, aber auch andere MIDI-fähige Software, lässt sich bequem vom QUATTRO aus steuern. Sei es zum Browsen, Laden von Tracks, zum Synchronisieren, Loopen oder Arbeiten mit Cue-Punkten.

Im DVS Einsatz erlaubt der QUATTRO bis zu vier Decks gleichzeitig einzusetzen. Außerdem lassen sich zwei Mikrofone anschliessen (Combo-Buchse und 6,3 mm Klinke, beides rückseitig). Beim ersten lässt sich in Lautstärke und Klang regeln. Es gibt eine zuschaltbare Talk-Over Funktion.

Der Master (XLR und Cinch) hat noch einen Booth-Ausgang (6,3 mm Klinke) und einen für Record (Cinch) an seiner Seite. Zwischen den Anschlüssen auf der Rückseite verbirgt sich noch ein kleiner Trim-Regler für die Ausgangslautstärke.

Die Anschlüsse auf der Rückseite des Mixars Quattro
Amtliche Anschlüsse. Foto: Mixars

Der Preis in den USA beträgt 1.499 US$. Das dürfte ungefähr auf das Gleiche hier bei uns in Euro herauslaufen. Lieferbar sein soll er ab Frühjahr 2017, dazu wird es dann auch ein Release von Serato DJ geben, das ihn unterstützt.

Unsere Meinung zum Mixars QUATTRO

Der QUATTRO ist wie zwei DUOs in einem Gehäuse – noch dazu mit einem netten Rabatt gegenüber zwei der kleinen Brüder. Zusätzlich zum DUO hat er die vier stand-alone Effekte je Kanal – die auch der Mixars Controller PRIMO mitbringt.

Wie schon der DUO ist an dem Gerät so ziemlich alles dran was das DJ-Herz begehrt. Ich werde zwar nie verstehen, warum fast jeder Hersteller einen Mikrofoneingang als Combo-Buchse ausführt, eine zweite (gut, dass es die gibt !!) aber als profane 6,3 mm Klinkenanschluss. Auch der Trim-Regler dürfte gerade bei angeschlossenen Kabeln zwischen den Buchsen kaum zu bedienen sein. Aber das sind beides Sachen, die man – wenn überhaupt – nur selten braucht.

Alles andere macht einen super Eindruck. Wir wissen, dass Mixars qualitativ hochwertig bauen kann und den Workflow von DJs versteht. Ein solcher 4-Kanal Mixer für Serato DJ und Serato DVS ist ein aufregendes Angebot. Dadurch dass er vollständig MIDI-fähig ist, ist er aber auch für DJs mit anderer Software ein spannendes Gerät.

Was meinst du zum 4-Kanal Mischpult von Mixars? Bist du auf der Suche nach einem Serato DJ / DVS-Pult? Oder überlegst du dir, ein solches Gerät für den Einsatz mit anderer DJ Software einzusetzen? Ich freue mich über deine Meinung in den Kommentaren …

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.