Neueste Nachrichten

Pioneer DJ mit zwei weiteren rekordbox dj Controllern

Pioneer DJ DDJ-RR. Foto: Pioner DJ
Pioneer DJ DDJ-RR. Foto: Pioner DJ

Pioneer DJ bringt zwei weitere Updates von Controllern, die es bislang nur in einer Version für Serato DJ (Intro) gibt. Die überarbeiteten Ausgaben sind optimiert für die Zusammenarbeit mit rekordbox dj, der DJ Software aus dem eigenen Hause. Zeitgleich gibt es rekordbox 4.1.1.

Der Pioneer DJ DDJ-SB(2) wird zum DDJ-RB, der DDJ-SR wird zum DDJ-RR.

Die beiden Zwei-Kanal Controller wurden um Bedienelemente ergänzt, die direkt Funktionen in rekordbox dj unterstützen. Dazu gehört Sequence Call, mit dem Du direkt am Controller Samples schaffen, speichern und wiedergeben kannst, ohne den Rechner anzufassen. Außerdem unterstützen beide Controller PC Master Out. Damit kannst Du den Master Ausgang auf die eingebauten Lautsprecher Deines Rechners oder Boxen, die an ihn angeschlossen sind, legen. Gleichzeitig behält der Kopfhörer-Ausgang des Controllers seine Vorhörfunktion.

Der DDJ-RB hat nun endlich von der Pads separierte Play/Pause und Cue Tasten bekommen, so dass jetzt volle 8 Pads zur Verfügung stehen. Der Kopfhörer wird jetzt vorne angeschlossen, allerdings nur noch mit 3,5 mm Mini-Klinke. Der Mikrofonanschluss samt Regler ist unpraktischer Weise nach hinten gewandert.

Der DDJ-RR hat gegenüber dem DDJ-SR etwas größere Jog Wheels bekommen. Die EIn- und Ausgänge haben ein kräftiges Update erhalten: Die Ausgänge sind nun amtlich mit XLR und Cinch am Master und 6,3 mm Klinke am Booth. Statt eines Aux-Eingangs sind jetzt zwei vollwertige, phono-fähige Cinch Eingänge vorhanden. rekordbox dvs lässt grüßen.

Beide sind ab Ende Mai erhältlich. Der DDJ-RB kostet 249 €, der DDJ-RR 699 € UVP. Die Controller kommen im Bündel mit der Vollversion von rekordbox dj, das sonst 139 € kostet.

Ebenfalls neu gibt es eine Tasche, die für die kleineren Controller DDJ-RB, DDJ-­
SB, DDJ-SB2 und DDJ-WeGO3 passt. Sie kostet 65 € UVP und ist auch ab Mai erhältlich.

rekordbox 4.1.1 Update

Das Update von rekordbox 4.1.1 unterstützt die neuen Controller DDJ-RB und DDJ-RR vollständig. Mit an Bord sind erweiterte Einstellungen, PC Master Out, Sequence Load und Sequence Call. Alle Nutzer von rekordbox dj kommen in den Genuss der verbesserten Mikrofon-Sektion mit einem speziellen Mixer inkl. 3-Band EQ und Mikrofon-Effekten.

Das Update auf rekordbox 4.1.1 ist kostenlos. Du kannst es aus Deinem rekordbox (dj) heraus aktualisieren. Oder Du lädst Dir für Mac und PC die 30-tägige Testversion hier herunter.

Merkmale des DDJ-RB

Pioneer DJ DDJ-RB. Foto: Pioneer DJ
Pioneer DJ DDJ-RB. Foto: Pioneer DJ
  • Das Layout des Controllers entspricht dem von rekordbox dj
  • PC Master Out – macht die Lautsprecher des PCs als Master nutzbar, während über den Kopfhörer am Controller vorgehört wird
  • Performance Pads mit Sequence Call, Hot Cues, Pad FX, Beat Jump und Slicer
  • Eingebaute Soundkarte
  • USB Stromversorgung, kein separates Netzteil
  • Hochwertiger Mikrofon-Eingang
  • Leicht, kleine Abmessungen – einfach zu transportieren

Zusätzliche Merkmale des DDJ-RR

Pioneer DJ DDJ-RR. Foto: Pioneer DJ
Pioneer DJ DDJ-RR. Foto: Pioneer DJ
  • Layout mit Look&Feel eines CDJ-Setup
  • Große Jog Wheels mit On-Jog Displays
  • Anpassbare vielfarbige Performance Pads
  • Doppelte VU Aussteuerungsanzeigen
  • Needle Search Streifen
  • Deckplatte aus gebürstetem Aluminium
  • Sequence Load
  • Slip Mode
  • Release FX
  • umfangreiche Ein- und Ausgänge
  • Hochwertige Audio-Schaltkreise
  • Zwei Kopfhörer-Anschlüsse (6,3 Klinke und 3,5 mm Mini-Klinke)
  • DVS vorbereitet – erfordert das rekordbox dvs Plus Pack (109 €)

Neue Funktionen von rekordbox 4.1.1

  • Erweiterte Mikrofon-Funktionen – inklusive 3-Band EQ und Mic FX

Nur für den DDJ-RB und DDJ-RR:

  • PC Master Out
  • Sequence Call
  • Sequence Load (nur beim DDJ-RR)
  • Erweiterte Einstellungen

Unsere Meinung

Anders als beim DDJ-RX und DDJ-RZ sind die Änderungen an den Geräten im Vergleich zur Serato-Version doch recht umfangreich ausgefallen.

Sample-Sequenzen direkt am Controller zu managen ist eine schöne Erweiterung, die aber sicher nur ein kleiner Kreis kreativer Controllerists nutzen wird. Spannender ist da schon die PC Master Out Funktion. Spricht sie doch alle DJs an, die (noch) keine separaten Monitor-Lautsprecher haben. Die eingebauten PC Lautsprecher sind fürs Abhören sicher denkbar ungeeignet, aber an viele Rechner sind hochwertige Multimedia- oder Surround-Lautsprecher angeschlossen, die so ohne Adapter und Umstöpseln einfach nutzbar werden.

Verständlich, dass Pioneer DJ seine Controller-Flotte mit überschaubaren Umstellungen an rekordbox anpasst, um möglichst schnell alle Modelle auch in einer Version mit rekordbox dj anzubieten. Schade, dass sie es versäumen, die Controller auch klangmässig weiter nach vorne zubringen. Nur bei den beiden Anfang des Jahres erschienenen Top-Geräten CDJ-2000nxs2 und DJM-900nxs2 sind hochwertige Wandler verbaut, die auch 24 bit und 96 KHz unterstützen. Bei allen Controllern, vom Einsteiger-Modell bis zur Top-Konsole DDJ-RZ bleibt alles beim Alten mit einer Wiederholrate von 44,1 KHz.

Wer einen DDJ-SB(2) oder DDJ-SR nutzt, kann auch diese mit rekordbox dj nutzen. Es gibt keinen überzeugenden Grund, auf die neuen Controller umzusteigen. Wer sich dagegen erstmals einen Pioneer DJ Controller kauft, hat nun eigentlich nicht die Qual der Wahl.

Beim Einsteiger Controller würde ich sofort zum DDJ-RB greifen, erhalte ich doch hier mit rekordbox dj die Vollversion, wohingegen beim DDJ-SB2 nur die abgespeckte und nicht mehr weiterentwickelte Version Serato DJ Intro dabei liegt. (Die Unterschiede habe ich hier beschrieben.) Auch die Trennung der Transportsektion von den Pads ist ein starkes Argument für den DDJ-RB.

Beim höherwertigeren Modell ist die vollwertige Anschlusssektion und die Option auf DVS ein gutes Argument für den DDJ-RR. Nur eingefleischte Serato DJ Fans dürften weiterhin zum DDJ-SR greifen.

Was hältst Du von Sequence Call und Load sowie PC Master Out? Reizt Dich ein Upgrade auf die neuen Modelle? Schreib mir Deine Meinung in die Kommentare …

Fotos: Pioneer DJ

Promo-Video Pioneer DJ DDJ-RB

 

Promo-Video Pioneer DJ DDJ-RR