Neueste Nachrichten

Pioneer DJ mit zwei weiteren rekordbox dj Controllern

Pioneer DJ DDJ-RR. Foto: Pioner DJ
Pioneer DJ DDJ-RR. Foto: Pioner DJ

Pioneer DJ bringt zwei weitere Updates von Controllern, die es bislang nur in einer Version für Serato DJ (Intro) gibt. Die überarbeiteten Ausgaben sind optimiert für die Zusammenarbeit mit rekordbox dj, der DJ Software aus dem eigenen Hause. Zeitgleich gibt es rekordbox 4.1.1.

Der Pioneer DJ DDJ-SB(2) wird zum DDJ-RB, der DDJ-SR wird zum DDJ-RR.

Die beiden Zwei-Kanal Controller wurden um Bedienelemente ergänzt, die direkt Funktionen in rekordbox dj unterstützen. Dazu gehört Sequence Call, mit dem Du direkt am Controller Samples schaffen, speichern und wiedergeben kannst, ohne den Rechner anzufassen. Außerdem unterstützen beide Controller PC Master Out. Damit kannst Du den Master Ausgang auf die eingebauten Lautsprecher Deines Rechners oder Boxen, die an ihn angeschlossen sind, legen. Gleichzeitig behält der Kopfhörer-Ausgang des Controllers seine Vorhörfunktion.

Der DDJ-RB hat nun endlich von der Pads separierte Play/Pause und Cue Tasten bekommen, so dass jetzt volle 8 Pads zur Verfügung stehen. Der Kopfhörer wird jetzt vorne angeschlossen, allerdings nur noch mit 3,5 mm Mini-Klinke. Der Mikrofonanschluss samt Regler ist unpraktischer Weise nach hinten gewandert.

Der DDJ-RR hat gegenüber dem DDJ-SR etwas größere Jog Wheels bekommen. Die EIn- und Ausgänge haben ein kräftiges Update erhalten: Die Ausgänge sind nun amtlich mit XLR und Cinch am Master und 6,3 mm Klinke am Booth. Statt eines Aux-Eingangs sind jetzt zwei vollwertige, phono-fähige Cinch Eingänge vorhanden. rekordbox dvs lässt grüßen.

Beide sind ab Ende Mai erhältlich. Der DDJ-RB kostet 249 €, der DDJ-RR 699 € UVP. Die Controller kommen im Bündel mit der Vollversion von rekordbox dj, das sonst 139 € kostet.

Ebenfalls neu gibt es eine Tasche, die für die kleineren Controller DDJ-RB, DDJ-­
SB, DDJ-SB2 und DDJ-WeGO3 passt. Sie kostet 65 € UVP und ist auch ab Mai erhältlich.

rekordbox 4.1.1 Update

Das Update von rekordbox 4.1.1 unterstützt die neuen Controller DDJ-RB und DDJ-RR vollständig. Mit an Bord sind erweiterte Einstellungen, PC Master Out, Sequence Load und Sequence Call. Alle Nutzer von rekordbox dj kommen in den Genuss der verbesserten Mikrofon-Sektion mit einem speziellen Mixer inkl. 3-Band EQ und Mikrofon-Effekten.

Das Update auf rekordbox 4.1.1 ist kostenlos. Du kannst es aus Deinem rekordbox (dj) heraus aktualisieren. Oder Du lädst Dir für Mac und PC die 30-tägige Testversion hier herunter.

Merkmale des DDJ-RB

Pioneer DJ DDJ-RB. Foto: Pioneer DJ
Pioneer DJ DDJ-RB. Foto: Pioneer DJ
  • Das Layout des Controllers entspricht dem von rekordbox dj
  • PC Master Out – macht die Lautsprecher des PCs als Master nutzbar, während über den Kopfhörer am Controller vorgehört wird
  • Performance Pads mit Sequence Call, Hot Cues, Pad FX, Beat Jump und Slicer
  • Eingebaute Soundkarte
  • USB Stromversorgung, kein separates Netzteil
  • Hochwertiger Mikrofon-Eingang
  • Leicht, kleine Abmessungen – einfach zu transportieren

Zusätzliche Merkmale des DDJ-RR

Pioneer DJ DDJ-RR. Foto: Pioneer DJ
Pioneer DJ DDJ-RR. Foto: Pioneer DJ
  • Layout mit Look&Feel eines CDJ-Setup
  • Große Jog Wheels mit On-Jog Displays
  • Anpassbare vielfarbige Performance Pads
  • Doppelte VU Aussteuerungsanzeigen
  • Needle Search Streifen
  • Deckplatte aus gebürstetem Aluminium
  • Sequence Load
  • Slip Mode
  • Release FX
  • umfangreiche Ein- und Ausgänge
  • Hochwertige Audio-Schaltkreise
  • Zwei Kopfhörer-Anschlüsse (6,3 Klinke und 3,5 mm Mini-Klinke)
  • DVS vorbereitet – erfordert das rekordbox dvs Plus Pack (109 €)

Neue Funktionen von rekordbox 4.1.1

  • Erweiterte Mikrofon-Funktionen – inklusive 3-Band EQ und Mic FX

Nur für den DDJ-RB und DDJ-RR:

  • PC Master Out
  • Sequence Call
  • Sequence Load (nur beim DDJ-RR)
  • Erweiterte Einstellungen

Unsere Meinung

Anders als beim DDJ-RX und DDJ-RZ sind die Änderungen an den Geräten im Vergleich zur Serato-Version doch recht umfangreich ausgefallen.

Sample-Sequenzen direkt am Controller zu managen ist eine schöne Erweiterung, die aber sicher nur ein kleiner Kreis kreativer Controllerists nutzen wird. Spannender ist da schon die PC Master Out Funktion. Spricht sie doch alle DJs an, die (noch) keine separaten Monitor-Lautsprecher haben. Die eingebauten PC Lautsprecher sind fürs Abhören sicher denkbar ungeeignet, aber an viele Rechner sind hochwertige Multimedia- oder Surround-Lautsprecher angeschlossen, die so ohne Adapter und Umstöpseln einfach nutzbar werden.

Verständlich, dass Pioneer DJ seine Controller-Flotte mit überschaubaren Umstellungen an rekordbox anpasst, um möglichst schnell alle Modelle auch in einer Version mit rekordbox dj anzubieten. Schade, dass sie es versäumen, die Controller auch klangmässig weiter nach vorne zubringen. Nur bei den beiden Anfang des Jahres erschienenen Top-Geräten CDJ-2000nxs2 und DJM-900nxs2 sind hochwertige Wandler verbaut, die auch 24 bit und 96 KHz unterstützen. Bei allen Controllern, vom Einsteiger-Modell bis zur Top-Konsole DDJ-RZ bleibt alles beim Alten mit einer Wiederholrate von 44,1 KHz.

Wer einen DDJ-SB(2) oder DDJ-SR nutzt, kann auch diese mit rekordbox dj nutzen. Es gibt keinen überzeugenden Grund, auf die neuen Controller umzusteigen. Wer sich dagegen erstmals einen Pioneer DJ Controller kauft, hat nun eigentlich nicht die Qual der Wahl.

Beim Einsteiger Controller würde ich sofort zum DDJ-RB greifen, erhalte ich doch hier mit rekordbox dj die Vollversion, wohingegen beim DDJ-SB2 nur die abgespeckte und nicht mehr weiterentwickelte Version Serato DJ Intro dabei liegt. (Die Unterschiede habe ich hier beschrieben.) Auch die Trennung der Transportsektion von den Pads ist ein starkes Argument für den DDJ-RB.

Beim höherwertigeren Modell ist die vollwertige Anschlusssektion und die Option auf DVS ein gutes Argument für den DDJ-RR. Nur eingefleischte Serato DJ Fans dürften weiterhin zum DDJ-SR greifen.

Was hältst Du von Sequence Call und Load sowie PC Master Out? Reizt Dich ein Upgrade auf die neuen Modelle? Schreib mir Deine Meinung in die Kommentare …

Fotos: Pioneer DJ

Promo-Video Pioneer DJ DDJ-RB

 

Promo-Video Pioneer DJ DDJ-RR

15 Kommentare

  1. Da ich mir dieses Jahr für ein paar mobile Gigs etwas Neues zulegen möchte bin ich nun am überlegen. War ich doch bisher sicher, dass es der XDJ-RX wird wegen seinem Club-Layout und der Tatsache, dass er ohne Laptop auskommt, bin ich jedoch jetzt etwas interessiert am neuen DDJ-RR. Vor allem bietet er gegenüber dem XDJ-RX ein paar Vorteile: Preis, größerer Funktionsumfang und höhere Mobilität. Angenommen man hätte für mobile Gigs eh einen Laptop am XDJ-RX angeschlossen via Link zum suchen von Tracks usw. dann würde die Notwendigkeit des Laptops als Argument gegen den DDJ-RR ja auch nicht mehr wirklich zählen. Das einzige Argument für den XDJ-RX für mich ist dann noch, dass er „wertiger/professioneller“ daherkommt. Ich weiß es also noch nicht 😉 Hat noch jemand so ein „Problem“? 😀

    • Ich bin kein großer Freund von solchen All-In-One Lösungen. Du hast damit gegenüber einer Controller-Laptop-Kombi Lösungen deutliche Nachteile (Display-Größe, Volltextsuche, Bedienbarkeit …). Außerdem ist die Entwicklung von Software auf den Lappis so viel dynamischer. Wenn Du Dir anguckst, was mit rekordbox dj seit dem Launch im Herbst alles an neuen Funktionen kostenlos neu dazugekommen ist, und das mit dem vergleichst, was ein beliebiger All-In-One Controller in der Zeit neu gelernt hat … Der DDJ-RR punktet für mich durch die jetzt professionellen Anschlüsse richtig. Solange Du nicht vier Kanäle oder mehr als ein Mikrofon brauchst, eine gute Wahl. Andreas

      • Danke für deine Einschätzung Andreas! Ich tendiere auch tatsächlich zum DDJ-RR. Preis-Leistung ist echt gut für mobile Gigs und den XDJ-RX zum üben für ein Nexus Setup brauch ich auch nicht unbedingt. Ich bin dann mal gespannt auf die Reviews bis zum Release. Tobi

  2. Hi,
    ich möchte mir eine neue Anlage zulegen.
    Die DDJ-RB .Bei dem Preis.
    Irgend welche Tipps mit der Anlage?

    Danke für den Artikel 🙂
    MFG Lukas

  3. Lieber Pioneer DDJ SB 2 oder Pioneer DDJ RB?
    Finde beide klasse aber ich kann mich trz. nicht endscheiden
    Wer hat mehr Funktion?
    Und welcher ist im großen und ganzen besser ?

    Danke schonmal für die Antwort

    Lg Robby

    • Hallo Robby, wenn Du keinen wirklich guten Grund hast, mit Serato DJ aufzulegen (Dein DJ Mentor oder alle DJ Kumpels nutzen es oder Du hast es ausprobiert und es gefällt Dir viel besser als rekordbox dj), spricht aus meiner Sicht alles für den RB. Du erhältst quasi für das selbe Geld die Vollversion einer professionellen DJ Software, wesentlich bessere Anschlüsse, acht vollwertige Pads mit getrennter Transportsektion und ein paar zusätzliche, rekordbox-spezifische Bedienelemente – das wären die Hauptargumente für mich. Andreas

  4. Was mich interessieren würde ist die Qualität und Langlebigkeit der Fader und Drehregler beim DDJ RR. Sind da die gleichen verbaut wie beim DDJ SR? Ich höre über dem DDJ SR diesbezüglich nur gutes, selbst Geräte welche schon fast 3 Jahre auf dem Buckel haben und sehr stark genutzt wurden, funktionieren noch wie am ersten Tag. Da man den DDJ RR auch als Standolone-Mixer verwenden kann, ist das ein wichtiges Kaufargument und so sollte man meinen, die Qualität sollte stimmen, aber das muss nicht sein. So höre ich vom größeren Bruder des DDJ SR, dem DDJ SX2 überweigend negative Reaktionen. Schwergängige Linefader und nach kurzer Zeit kaputt, sind die Aussagen. Das wird auch hier durch eine Kundenbewertung bestätigt:
    https://www.thomann.de/de/pioneer_ddj_sx2.htm?ref=search_rslt_ddj+sx+2_346919_0
    Für Pioneer und seine hohen Preise absolut nicht akzeptabel. Man könnte das Gefühl bekommen, die geplante obsoleszenz hat auch bei Pioneer Einzug erhalten und es ist nicht (mehr) gewollt, das Controller ewig halten oder nur durch die Kundenneugier auf ein neues Gerät, neu gekauft werden. Hier ein Linefader der sich nicht austauschen lässt, dort ein Crossfader der sich wegen der angeblichen 10-Mio-Moves-unzerstörbarkeit bezüglich „Magvel Fader“ nicht mehr austauschen lassen muss. Selbst hochpreisige Pioneer Controller glänzen mit solchen ärgerlichen Schwachstellen, die bei mir eine große Kaufzurückhaltung auslösen und der Name „Pioneer“ ist man da nicht mehr wirklich gewillt mitzubezahlen. Klanglich tut sich bei den niedrigen- und mittelpreisigen Pioneer Controllern auch seit Jahren nichts mehr. Offenbar hat man eine größeres Interesse daran bei den neuen Schlachtschiffen CDJ 2000 NX2 und DJM 900 NX2 Klangverbesserungen vorzunehmen, die kein Mensch im Unterschied wirklich mehr hören kann, anstatt bei den Controllern, wo es wirklich mal nötig wäre, mal klanglich auf den Stand oder wenigstens in die Nähe der alten CDJ 2000 nexus und DJM 900 Nexus zu kommen.
    Wäre zuletzt noch die Sache mit der Rekordbox Software. Das letzte Update 4.2.0 ging gründlich schief und bestimmte Funktionen bestimmter Controllern funktionierten nicht mehr. Pioneer hatte eine Re-Update empfohlen und brauchte einige Wochen um die Fehler mit 4.2.1 zu beheben. Für ein Weltkonzern wie Pioneer, der nun mit seiner Hauseigenen Rekordbox-Software, Serato und Co aus dem Wettbewerb drängen will und sich somit die absolute all-in-one DJ-Krone weltweit aufsetzen will; einfach nur lächerlich, so was geht garnicht, macht einen unprofessionellen Eindruck und ist ein Alptraum für jeden komerziellen DJ, der sich vor seinem Gig (oder noch schlimmer wenn er es erst während dem Gig bemerkt) mit seinem Controller wegen Rekordbox rumärgern kann. Wer sein Geld nur einmal ausgeben kann, sollte mittlerweile auch bei Pioneer etwas kritischer hinsehen und solche Dinge sollten auch in den offiziellen Bewertungsportalen eine viel stärkere Gewichtung finden.

    • Hallo Frank, vielen Dank für Deine ausführlichen Kommentar! Grundsätzlich sind der DDJ-SR und der DDJ-RR sehr ähnlich. Welche Bauteile die Hersteller verwenden, kann ich Dir aber leider nicht sagen, da wir die Geräte zum Testen nur ausprobieren, aber nicht aufschrauben. Jeder Hersteller behält sich vor, dass die Geräte in der Produktion verändert werden können, sprich ein DDJ-RR von heute kann anders bestückt sein als ein Gerät, das gestern hergestellt wurde.
      Ich kenne viele Kollegen, die schon lange mit dem SX bzw. SX2 auflegen und damit noch nie Probleme hatten. Aber vielleicht können hier auch noch andere Nutzer der verschiedenen DDJ-Controller von ihren Erfahrungen berichten.

      Was die klanglichen Verbesserungen angeht bin ich bei Dir, ich hätte es auch gerne gesehen, dass Pioneer DJ den hochwertigen R-Controllern bessere Wandler verpasst hätte. Dem RZ und dem RX hätten 24bit/96KHz gut zu Gesicht gestanden. Ich kann nur mutmaßen, dass die Designänderungen gegenüber den S-Modellen so groß geworden wären, dass man sich wegen Kosten oder Dauer dagegen entschieden hat. Der neue XDJ-1000Mk2 hat jedenfalls wiederum ein Update bekommen.https://www.einfachauflegen.de/pioneer-dj-mit-aktualisiertem-xdj-1000mk2/

      rekordbox dj: Hier hat Pioneer DJ aus meiner Sicht bis jetzt einen wirklich guten Job gemacht. Dass eine Software mal Fehler enthält, kommt überall vor. Schau Dir die Foren von z.B.Traktor Pro und Serato DJ an – es reichen die letzten sechs Monate und Du findest auch dort Fehler, die einzelne DJs zum Verzweifeln und/oder Downgrade gebracht haben.

      Jeden Hersteller und seine Produkte kritisch zu betrachten, halte ich auch für sehr sinnvoll. Genau deshalb schauen wir uns Produkte ja immer wieder aus DJ Sicht an und weisen auf die Vor- und Nachteile hin. Natürlich können wir dabei nicht alles entdecken, vor allem nicht Erfahrungen aus der Langzeitnutzung gewinnen. Wir haben die Geräte in der Regel nur wenige Wochen zum Testen bei uns. Umso wichtiger ist es uns, dass eben auch die Leser wie Du es hier tust, Ihre Erfahrungen untereinander teilen. Davon profitieren dann die jeweils anderen, die so dann fundiertere Entscheidungen treffen können. Andreas

  5. Mich würde mal die Lizenzsierung mit Rekordbox interessieren.
    Den beiden Geräten DDJ RB und DDJ RR ist ja eine Lizenz für Rekordbox DJ beigelegt. Ist die Lizenz Gerätegebunden, ähnlich wie bei Serato? Oder kann ich mit den beigelegten Lizenzen jeden anderen kompatiblen Pioneer Controller auch benutzen bzw. lizenzsieren?
    Beispiel: Ich habe ein DDJ SR, welcher mit Serato läuft. Nun ist der DDJ SR laut Pioneer ebenfalls kompatibel mit Rekordbox:
    https://rekordbox.com/en/products/rekordboxdj/function.php
    Muss ich nun eine Rekordbox DJ Lizenz für 139€ kaufen oder kann ich auch versuchen für ein paar Euro z.B. ein Defekten DDJ RB oder DDJ RR zu bekommen, um dann mit dessen Lizenz meinen DDJ SR zu lizenzsieren?

    • Hallo Karl,

      meines Wissens sind bei Pioneer DJ auch die Lizenzen, die mit den Geräte kommen, nicht an die Geräte gebunden. Sicherheitshalber solltest Du das aber bitte bei Pioneer DJ erfragen.
      Und Du müsstest sicherlich ein Gerät finden, das durch Verschulden des Besitzers zerstört wurde. Denn alle normalen Defekte sind ja noch in der Garantie / Gewährleistung. Andreas

  6. Hallo Zusammen,
    Vielleicht kann mir jemand helfen DDJ-RR Konsole und Rekordbox kommunizieren nicht.

    ich habe mir die Pioneer DDJ-RR gekauft, die aktuelle Rekordbox Version 4.2.4 heruntergeladen und installiert. Habe mich dann mit dem Lizenzschlüssrl angemeldet und ein Pioneer Konto eingerichtet. Dann habe ich die Konsole mit dem Netzkabel angeschlossen und per USB mit dem Laptop verbunden. Automatisch wurden mehre Treiber installiert und irgendwann kam die Meldung Das Gerät kann verwendet werden. Die Konsole blink kurz nach dem Anschalten, fällt dann in eine Art Ruhemodus und reagiert nicht mit dem Laptop. Auch nach dem Neustart des Laptops kommuniziert die Konsole über Midi nicht mit der Rekordbox Software. Ich habe auch das Fimeware Update DDJ-RR v103Win und Treiber Update DDJ-RR 1100exe durchgeführt aber keine Reaktion

    Mein Laptop arbeitet mit dem Betriebssystem : Windows 7 64bit
    Die Rekordboxversion lautet: rekordbox 4.2.4 rev. 8752-9690-9703×64

    Was kann ich tun, ist eventuell die Konsole defekt?
    Über Eure Hilfe würde ich mich sehr freuen!

    Vielen Dank im Voraus für Eure Mühe

    Mit lieben Grüßen DJ Schmiddi

  7. Bin jz neu in dem Gebit hab nun entschieden für den ddj-rb ist preiswert und hat alles übersichtlich und gut strukturirt.
    Finde die LED’s etwas mager aber für den preis echt genial.
    Hätte mir bunte bzw mindestens zwei farben bei den jewals 8pats gewünscht um sie besser zu unterscheiden. Vlt rot grün rot grün rot grü… Und auch bei den Jog Wheels das man siht das ein titel leuft.

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.