Tests & Besprechungen

[Prolight+Sound 2018] Video: Cameo Hydrabeam 4000 RGBW

[Prolight+Sound 2018] Cameo Hydrabeam 4000 RGBW
[Prolight+Sound 2018] Cameo Hydrabeam 4000 RGBW

Der Cameo Hydrabeam 4000 RGBW ist das neueste und leistungsstärkste Mitglied in der Hydrabeam-Familie. Den Vorgänger Hydrabeam 400 RGBW hatten wir vorgestellt, als wir 2015 von der BPM Show berichteten.

Cameo Hydrabeam 4000 RGBW hier mit angeschraubten Stativflansch
Cameo Hydrabeam 4000 RGBW hier mit angeschraubten Stativflansch. Foto: Cameo

Das Prinzip ist gegenüber dem Vorgänger unverändert: eine ein Meter lange Bar, an der vier kleine, individuell ansteuerbare Moving Head angebracht sind. Die Heads teilen sich die Anschlüsse und das Menü mit den vier Tasten.

Im neuen Modell sind die LEDs wesentlich stärker geworden. Statt 10 W haben diese nun 32 W. Die Lichtleistung in dementsprechend auch kräftig gestiegen. Der Abstrahlwinkel ist nun mit 2,5° noch kräftiger gebündelt.

Der Abstrahlwinkel ist fest, auch Gobos und Farbräder kennen die Hydrabeam-Heads nicht. Da die Farben in den LEDs und nicht per Farbfilter erzeugt werden, arbeitet der Hydrabeam am eindrucksvollsten und „schärfsten“ mit den drei Grundfarben und weiß. Ist mehr als eine Farbe im Spiel, treten die Lichtstrahlen der einzelnen Farben leicht versetzt aus. Das gibt tolle Effekte in der Luft und sorgt beim Auftreffen für getrennte bunte „Flecken“. Eine echte, interne Farbmischung erfolgt nicht.

Auch das Display hat ein Update bekommen. Jetzt signalisiert ein farbiges LCD Display den Status.

Unverändert sind Pan 540° und Tilt 270° sowie Stroboskop bis 20 Hz.

Rückseitige Anschlüsse
Der Hydrabeam 4000 RGBW kommt jetzt mit PowerTwist- und zusätzlichem 5-poligen DMX-Anschlüssen. Foto: Cameo

Die Stromanschlüsse erfolgen nicht mehr – wie beim Vorgänger kritisiert – über Kaltgerätestecker, sondern über einen PowerTwist Ein- und Ausgang. Das sind kompatible Nachbauten von Neutrik PowerCon. Zum 3-poligen Ein- und Ausgängen für DMX gesellen sich nun auch noch 5-polige Anschlüsse dazu.

Omega-Bügel montiert und unmontiert
Mitgeliefert werden zum Anschlagen zwei annehmbare Omega-Bügel. Foto: Cameo

Das Gehäuse wie auch das Gewicht sind gewachsen, das Material ist nach wie vor aus Stahl und ABS-Kunststoff. Die Kühlung erfolgt über vier leise Lüfter. Klasse gefällt mir nach wie vor die Möglichkeit der Stativmontage. Ein – abnehmbarer – Stativflansch und zwei Omega-Bügel zur fliegenden Montage werden mitgeliefert.

Ein Hydrabeam 4000 RGBW auf einem Stativ
Ein Hydrabeam 4000 RGBW auf einem Stativ montiert.

Aus meiner Sicht ein wirklich aufregender LED-Effekt. Hier kannst du – gerade im mobilen Bereich sehr spannend – mit wenig Aufwand gleich vier Moving Heads montieren und ansteuern. Optisch machen die vier dicht beieinander angeordneten Heads ordentlich was her. Und mit den neuen 32 W LEDs sind sie noch einmal deutlich heller und durchsetzungsstärker geworden. Schau dir auf jeden Fall auch das Promo-Video von Cameo an, um einen Eindruck zu erhalten, wie die Heads arbeiten.

Wer auf Gobos, Farbräder etc. verzichten kann, findet hier ein – auch preislich – sehr attraktives Angebot für vier Moving Heads.

Der Hydrabeam 4000 RGBW ist bereits lieferbar und kostet im Handel unter 600 €.


Den Hydrabeam 4000 RGBW kaufen:

amazon.de

Thomann


 

Video: [Prolight+Sound 2018] Cameo Hydrabeam 4000 RGBW

Promo-Video: [Prolight+Sound 2018] Cameo Hydrabeam 4000 RGBW

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.