Neueste Nachrichten

Serato DJ 1.8.1 veröffentlicht

Serato DJ 1.8.1
Serato DJ 1.8.1. Foto: Serato

Nach dem öffentlichen Beta-Test hat Serato nun Serato DJ 1.8.1 veröffentlicht. Die wohl wichtigste Nachricht für viele DJs ist, dass nun sowohl Windows 10 als auch – lang erwartet – Mac OS X 10.11.1 El Capitan unterstützt werden. Einzige Ausnahme sind Rane-Geräte, für die die El Capitan Treiber (noch?) nicht in der DJ Software integriert sind.

Serato DJ 1.8.1 erkennt jetzt Tonarten und speichert die Informationen in den Meta-Daten der Tracks. Dies geschieht im sogenannten Offline-Modus, den jeder nutzen kann, der die Software heruntergeladen hat – unabhängig davon, ob Du eine Serato DJ Lizenz hast oder nicht.

Weitere große Änderung ist, dass nun Serato DJ erstmalig mappbar ist. Waren bislang die Befehle der Software den Bedienelementen der lizensierten Controller und Mixer fest zugeordnet, kannst Du die Zuordnung bei Serato DJ 1.8.1 nun Deinen Bedürfnissen anpassen.

Wenn Du Pitch’n‘ Time gekauft hast, erhältst Du ein kostenloses Update. Mit dem kannst Du jetzt auch die Tonhöhe in +/- 12 Halbtönen anpassen. So ist neben dem Beatmatching nun auch Keymatching möglich, so dass Du beim harmonischen Mixen ganz andere Möglichkeiten hast.

Neu unterstützt wird jetzt der Mixer Pioneer DJ DJM-S9.

Bei bestimmter Hardware seien noch Probleme bekannt, die Serato aber nicht näher benennt:

  • Vestax Typhoon
  • Reloop Terminal Mix Serie (TM2, TM4, TM8)
  • Rane SL2, SL3, SL4, Rane 61, Rane 62, Rane 64, Rane 68
  • Novation Twitch
  • Numark NS6, NS7 und V7

Mit Serato DJ 1.8.1 wird auch eine beeindruckend lange Liste von Fehlern behoben. Diese ist auf der englischsprachigen Webseite aufgeführt.

Unsere Meinung zu Serato DJ 1.8.1

Serato macht seine Hausaufgaben. Tonarten erkennt inzwischen so ziemlich jede DJ Software, auch Befehle zu individuellen Bedienelementen kann so ziemlich jeder Konkurrent zuordnen. Und endlich wird auch Mac OS X 10.11.1 unterstützt. Auch hier kommt Serato als einer der letzten durchs Ziel. Gut ist auch die lange Liste von Fehlern, die behoben werden. Gibt es doch viele langjährige Nutzer des Programms, die unzufrieden waren, da sie von einem Bug gequält wurden, der einfach nicht adressiert wurde.

Dabei zeigt Serato, dass sie es durchaus drauf haben. Die Tonartenerkennung wurde selbst entwickelt und lässt im großen Vergleichstest von DJ Tech Tools aus dem Stand z.B. Traktor Pro und Virtual DJ hinter sich. Richtig Klasse ist Serato DJ beim Beatmatchen mit Pitch ‚ Time, das nun auch noch Keymatching kann. Hier lässt Serato seine Muskeln spielen, ist das Unternehmen doch um Algorithmen zur Tonartenveränderung herum gegründet worden, die weltweit in Tonstudios genutzt werden. Die Klangqualität ist mit Pitch ’n Time auch bei größeren Änderungen einfach legendär gut.

Dass sich Befehle nun wahlfrei auf Bedienelemente von Serato lizensierten Geräten zuordnen lassen, dürfte ein erster Schritt sein. Schliesslich bricht Serato gerade sein langjähriger und wichtiger Partner Pioneer DJ weg, der mit rekordbox dj seine eigene DJ Software auf den Markt bringt. DVS- und Video-Unterstützung, zwei Stärken von Serato DJ, hat Pioneer DJ bereits angekündigt – auch wenn noch keine Termine genannt wurden. Auch das Mapping auf Geräte von dritten Anbietern werden die Japaner bringen. So wird wohl auch Serato intensiv darüber nachdenken, ob sie ihr Geschäftsmodell mit lizensierter Hardware, die praktisch als Dongle dient, beibehalten oder auch andere Hardware unterstützen. Mit der Möglichkeit, Befehle auf Bedienelemente zu mappen, schaffen sie dafür gerade die Grundlagen.

Mit der Veröffentlichung von Serato DJ 1.8.1 sind bei Serato DJ nun alle Entwickler frei, um an Serato DJ 1.9 zu arbeiten, dass den Streaming Dienst Pulselocker integriert, der speziell auf die Bedürfnisse von DJs zugeschnitten ist. Neben der Tracksauswahl und den Informationen zu den Tracks wie BPM und Tonart ist es vor allem die Möglichkeit, gestreamte Tracks lokal zu speichern, auf die viele von uns gespannt warten. So geht auflegen mit Streaming Dienst dann auch ohne Internet-Verbindung.

Auf welche neue Funktion von Serato DJ 1.8.1 hast Du am meisten gewartet? Oder ist es die Behebung bestimmter Fehler? Ich freue mich über Deine Kommentare …

4 Kommentare

  1. Hi!
    Ich blick nicht mehr durch. Lege seit 5 Jahren mit Serato auf bzw. mit dem Rane SL2 und einem MacBookPro. Musste kürzlich erst wieder von El Capitan downgraden zurück zu Yosemite, da nichts mehr funktionierte. Auch wenn jetzt das Software Update da ist und nun El Capitan supported wird, mein SL2 ja aber nach wie vor nicht. Bleibt mir jetzt nur warten?! Hast Du vielleicht einen Tip für mich?
    Lg, Rebella

    • Hallo Rebella,

      Rane hat wohl nach wie vor keine Treiber für El Capitan herausgebracht, deshalb läuft es auch mit SDJ (und anderer DJ Software) nicht. Ich habe keine Infos, wann da was kommt, allerdings die Aussage von Serato, dass sie außer SL1 und TTM57 (erste Generation) alle Rane Produkte unterstützen. Vielleicht fragst Du mal beim deutschen Vertrieb nach. Pro Audio-Technik ist sowohl für Rane als auch für den Verkauf von Serato DJ über Fachhändler der jeweilige Partner. Die müssten Dir einen Ausblick oder vielleicht sogar Hilfe geben können. Andreas

      • Hallo Andreas,
        danke für die schnelle Antwort.
        Habe ich alles schon hinter mir. Da gehen
        die Meinungen und Vorschläge für die beste
        Lösung bis zum offiziell ausgesprochenen Support der Rane Geräte stark auseinander. Wenn ich das jetzt hier alles berichte, könnte ich einen eigenen Blog schreiben.
        Hatte die Hoffnung, dass Du oder jemand anderes hier vielleicht schon Erfahrungswerte hat, da man/frau die gleiche Hardware benutzt o.ä.
        Ich mag einfach diese Unsicherheit nicht. Will mich beim auflegen mit der Mucke beschäftigen und ab dem Soundcheck nicht mehr mit dem Drumherum. Bin auch immer bereit entsprechend Geld für ein Equipment zu geben, da ist es immer ärgerlich in so eine Situation gebracht zu werden.

        Naja, schlepp jetzt wieder mein Vinyl durch die Gegend, sicher ist sicher. Denn nach dem letzten „Support“-Kontakt, bei dem mir geraten wurde auf genau dieses zu verzichten bzw. auf die Plattenspieler, ist mir die Lust auf Beratung final vergangen.
        Danke Dir trotzdem nochmal, und keep on going mit Deinem Blog. Ist wirklich eine gute Sache.
        Greetz, Rebella

        • Hallo Rebella, das ist wirklich eine blöde Situation, wenn Dein Hersteller, Rane in dem Fall, nicht aus dem Quark kommt, um Treiber für ein neues Betriebssystem zeitnah anzubieten. Auch die Kommnikation, dass und wann etwas kommt, würde ich mir als Kunde sicherlich anders wünschen. Inzwischen sind ja so ziemlich alle anderen Hardware- und Software-Anbieter durch damit.
          Zu warten ist sicherlich eine Möglichkeit – und solange Du nicht El Capitan unbedingt für was anderes brauchst, ja auch machbar. Ansonsten könntest Du Dir mal die Denon DJ DS1 anschauen. Läuft mit Serato DJ, unterstützt El Capitan, hat weitgehend die Funktionalität der SL2 und hat mir wirklich gut gefallen.
          Du bringst es wunderbar auf den Punkt, dass es auf die Musik und nicht auf die Technik ankommt – die ist ja nur Mittel zum Zweck.
          Vielen Dank für Deine ermunterndes Feedback.
          Keep on spinning, Andreas

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.