DJ Hardware

Test & Video: Allen & Heath Xone:PX5

Effekte

Der PX5 hat 16 digitale Effekte an Bord. Auf nervendes Gedöns und Jahrmarkt-Effekte verzichten die Briten. Neben Klassikern wie Flanger, Distortion sind eine Reihe von Delays, Hall und Gate-Effekte sowie mit Time-Warp ein weiterer Phasenverschiebungseffekt im Angebot. Allen gemein ist, dass sie sehr angenehm und musikalisch klingen. Einzig bei Tape-Delay war auch ohne anliegendes Signal ein leichtes Übersprechen festzustellen.

Allen & Heath Xone:PX5 Effektsektion
Der Xone:PX5 bietet zahlreiche Möglichkeiten, direkt in den Klang der 16 Effekte einzugreifen. Foto: Allen & Heath

Über vier Potentiometer lassen sich die Parameter der Effekte (Interval, Decay, Focus und Level) wunderbar beeinflussen. Schade ist, dass sich bei zeitgetriggerten Effekten nicht weniger als 7ms einstellen lassen. Zusätzlich zur in Millisekunden einstellbaren Zeit lassen sich über die vier Tasten unter dem Display auf ganz einfach „taktvolle“ Verzögerungen von 1/32 bis einen ganzen Takt einstellen. Dazu sei angemerkt, dass die BPM-Erkennung des PX5 sehr sauber funktioniert.

Die Effekteinheit ist wie das ganze Pult nach dem Einschalten blitzschnell betriebsbereit. Das Display ist gut ablesbar, für meinen Geschmack (oder meine Augen) aber deutlich zu klein geraten.

Wem die eingebauten Effekte nicht reichen, schließt entweder per Send/Return ein externes Effektgerät an oder schleift die Signale per USB durch ein VST/AU-Plugin auf seinem Rechner.

Grundsätzlich sind die 16 eingebauten Effekte durch ein Upgrade erweiterbar, derzeit plant Allen & Heath aber wohl nicht, von dieser Option Gebrauch zu machen.

Stärken

  • Herausragender Klang
  • Überragende Verarbeitung
  • Tolle, musikalische Effekte
  • Hervorragendes analoges VCF-Filter
  • Klares Bedienkonzept
  • Exzellente Bedienungsanleitung

Schwächen

  • Bedienungsanleitung nur in Englisch
  • Display für Effekt-Auswahl und -Steuerung sehr klein
  • Anordnung einiger Bedienelemente nicht konsistent

Fazit zum Allen & Heath Xone:PX5

Wer sich an der hervorragenden, aber ausschliesslich in Englisch vorliegenden Anleitung nicht stört, findet mit dem Allen & Heath Xone:PX5 einen durchdacht konstruierten und sehr solide gebauten DJ Mixer. Mit ihm lassen sich die unterschiedlichsten Setups professionell realisieren. Altgedienten Nutzern des Xone:92 mögen die 4-fach EQs und das zweite Filter fehlen. Neueinsteiger und Wechsler in die Allen & Heath Welt dürfte dagegen das aufgeräumte Layout, das analoge Design, die vielen Effektoptionen und der sehr gute Klang begeistern. Und last but not least macht es richtig Spaß, mit dem Mixer aufzulegen. Der PX5 ist eine aufregende Alternative zum DJM-850 oder auch DJM-900nexus von Pioneer DJ.

Der Allen & Heath Xone:PX5 ist ab 1.300 € im Handel verfügbar.

 

Video: Allen & Heath Xone:PX5