DJ Hardware

Test & Video: Hercules DJControl Instinct P8

Hercules DJControl Instinct P8. Foto: Hercules
Hercules DJControl Instinct P8. Foto: Hercules
  • Autoren-Wertung
  • bewertet 4 Sterne
119,99
  • 80%

  • Hercules DJControl Instinct P8
  • Rezensiert von:
  • Veröffentlich am:
  • Zuletzt überarbeitet: 20. Januar 2017

Die Franzosen haben den Hercules DJControl Instinct P8 im August 2017 auf der DJ Expo in den USA gezeigt. Wir haben ein Gerät bekommen und einer ausführlichen Prüfung unterzogen.

Der DJControl Instinct P8 ist ein Update des beliebten Einsteiger Controllers Hercules DJControl Instinct. Er hat die grundlegenden Merkmale des Vorgängers, allerdings kommt der Neue mit einigen zusätzlichen Features und hat acht farbig beleuchtete Performance Pads bekommen. Daher hat er auch den Namen P8. Diese geben Zugriff auf Cue-Punkte, Effekte, fest voreingestellte Loops und Samples.

Auspacken / Erster Eindruck

Aus dem Karton kommt ein kompakter 2-Kanal-Controller. Außerdem findet sich in der Packung ein USB-Kabel zum Anschluss an den Rechner, eine anschaulich bebilderte Schnellstartanleitung sowie eine eng bedruckte Erklärung der EU-Konformität und Garantiebedingungen. Eine ausführliche deutschsprachige Bedienungsanleitung gibt es zum Download auf den Support-Seiten von Hercules. Dort findet sich auch die Vollversion der DJ Software DJuced 40°, wahlweise für Mac oder Windows.

Außerdem bietet Hercules auf seiner Webseite Mappings für Traktor Pro 2, Virtual DJ 8 sowie djay Pro von algoriddim an. Zusätzlich ist eine Dokumentation der MIDI-Befehle zum Download verfügbar, so dass du den Controller auch auf jede andere MIDI-fähige Software mappen kannst.

Er ist kleiner als ein DIN A4 Blatt. Mit dem geringen Gewicht von 1,0 kg ist der Hercules DJControl Instinct P8 damit schnell in ein Messenger Bag oder einem Rucksack verstaut und zur nächsten Party mitgenommen. Praktischer Weise wird der DJControl Instinct P8 per USB-Kabel über den Rechner per Strom versorgt. Ein separates Netzteil ist nicht notwendig. So kann das nicht vergessen werden, nimmt keinen Platz weg beim Transport und belegt keine Steckdose. Das USB Kabel geräteseitig hat nicht den sonst bei Controllern üblichen USB-B Stecker, sondern einen Mini-USB-Anschluss.

Die Oberfläche des Hercules DJControl Instinct P8
Die aufgeräumte Oberfläche des kompakten Hercules DJControl Instinct P8. Foto: Hercules

Das Gehäuse ist aus hochwertigem, sauber verarbeitetem Kunststoff gefertigt. Trotz des geringen Gewichts ist es verwindungssteif. Es gibt genau ein Paar Cinch-Buchsen zum Anschluss an aktive Lautsprecher oder einen Verstärker. Auf der rechten Seite findet sich ein per Rändelmutter mit dem Gehäuse verschraubter Anschluss für einen Kopfhörer (Mini-Klinke). Die Kopfhörerlautstärke wird Hercules-typisch mit [+]- und [-]-Tasten auf der Arbeitsoberfläche geregelt. Der Cue-Mix, also das Verhältnis im Kopfhörer zwischen Mastersignal und Vorhören, ist nur in der Software einstellbar.

Eingänge für externe Zuspieler oder ein Mikrofon hat der DJControl Instinct P8 nicht.

Alle Tasten und die Regler der Kanalfader sind grifffreundlich gummiert. Die Drehregler, der Kanalfader und die Jog Wheels sind aus Hartplastik. Bis auf die helle Shift-Taste sind alle anderen Tasten per farbigen LEDs hintergrundbeleuchtet. Die Bedienelemente machen einen für die Preisklasse überzeugenden Eindruck. Lediglich die Jog Wheels lassen einen sofort spüren, dass der DJControl Instinct P8 nur wenig über Hundert € kostet. Sie sitzen wacklig und fühlen sich eher wie Spielzeug als wie ein Werkzeug an.

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.