Zubehör

Test & Video: M-Audio AV42 Multimedia-Lautsprecher

M-Audio AV42
M-Audio AV42. Foto: M-Audio
  • Autoren-Wertung
  • bewertet 3.5 Sterne
139
  • 60%

  • M-Audio AV42
  • Rezensiert von:
  • Veröffentlich am:
  • Zuletzt überarbeitet: 25. November 2015

Html code here! Replace this with any non empty text and that's it.

Du legst zu Hause noch mit schrottigen Computer-Lautsprechern auf? Du willst für wenig Geld einen deutlich besseren Klang? Oder hast nur wenig Platz zur Verfügung? Dann könnten die M-Audio AV42 etwas für Dich sein.

Die AV42 von M-Audio sind ein Paar ausgesprochen leichte und kompakte 2-Kanal Multimedia-Lautsprecher, die für den Einsatz zu Hause als Abhör-Lautsprecher für das Mixen in Frage kommen. Als Multimedia-Boxen, wie sie typischer Weise an Computern oder Spielekonsolen eingesetzt werden, ist das Konzept der AV42 wie folgt: Die linke Box hat als aktives Teil einen Class A/B Verstärker mit 2×20 Watt Leistung, Stromanschluss und Lautstärkeregler, die rechte Box wird als passive Box als Slave von der linken mit einem „heißen“ Signal versorgt. Deshalb werden diese Boxen auch nur paarweise verkauft. Der Preis ist hier auch immer der Paar-Preis (anders als bei Monitoren, die in der Regel einzeln bepreist werden.)

Auspacken / Erster Eindruck

Die AV42 ist sehr kompakt: mit 14,5 cm Breite und jeweils 21 cm in der Höhe und Tiefe nehmen sie wenig Raum ein. Dabei sind sie ausgesprochen leicht. Das gilt nicht nur für die passive rechte Box, sondern auch für die aktive linke. Die Gehäuse sind aus MDF gefertigt und mit schwarzem Kunststoff beschichtet. Der Hochtöner ist in eine schwungvoll geformte Vertiefung gebettet, die auf den Namen OptImage IV Waveguide getauft wurde und für ein gutes Abstrahlverhalten des oberen Teils des Frequenzspektrums sorgen soll. Runde Bassreflexöffnungen finden sich auf der Rückseite der Boxen.

M-Audio AV42 Front
Die Front der M-Audio AV42 mit dem Lautstärkeregler, den 3,5 mm Klinke-Anschlüssen für Kopfhörer und Zuspieler. Gut zu erkennen der Waveguide, in den der Hochtöner eingebettet ist. Foto: M-Audio

Eine Reihe von Ausstattungsmerkmalen typischer Monitor-Boxen suchst Du an der AV42 vergeblich (Klangregler, Anschlüsse für Klinke oder XLR, Aufnahme für Wandhalterung). Dafür bietet sie eine Reihe von praktischen Dingen an der linken, aktiven Box: Einen großen Lautstärkeregler an der Vorderseite, Cinch-Eingänge an der Rückseite, vorne einen Kopfhörer-Ausgang sowie einen weiteren Eingang mit Miniklinke für einen Zuspieler wie MP3-Player, Tablet oder Smartphone. Sobald ein Stecker in den Kopfhöreranschluss gesteckt wird, verstummen die Lautsprecher. Eine kleine bläuliche LED signalisiert Bereitschaft.

Die rechte Box wird über ein dünnes Kabelpaar und einfache Lautsprecherklemmen miteinander verbunden. Die Farbkodierung ist an Klemmen und Kabel durchgängig in rot-schwarz gehalten und erlaubt somit eine praktisch idiotensichere Verkabelung.

M-Audio AV42 Rückseite
Die Rückseite der aktiven Box der M-Audio AV42 mit der Bassreflexöffnung, den Anschlüssen für Cinch, dem Slavelautsprecher und Strom sowie dem An-/Ausschalter. Foto: M-Audio

Der Stromanschluss erfolgt über eine kleine IEC-Buchse an der Rückseite, direkt daneben sitzt der Ein-/Ausschalter. Mitgeliefert werden zu den AV42 neben dem Stromkabel und der Lautsprecherlitze zum Verbinden beider Boxen noch selbstklebender Moosgummi, um die Boxen akustisch vom Untergrund zu entkoppeln sowie zwei Anschlusskabel: Miniklinke auf Cinch und Miniklinke auf Miniklinke. Nur ein Cinch auf Cinch Kabel liegt nicht dabei.

Die Verarbeitung ist – insbesondere bei dem günstigen Preis – sehr ordentlich. Das schwarze Design ist zeit- und schnörkellos.

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.