Neueste Nachrichten

Traktor Pro 2.10.1 bringt Stems für alle

Traktor Pro 2.10.1: Screenshot: Native Instruments
Native Instruments Traktor Pro 2.10.1: Screenshot: Native Instruments

Endlich ist es soweit! War bis jetzt das Abspielen von Stems in Traktor Pro nur mit der passenden Hardware möglich (Traktor Kontrol D2, F1, S5 oder S8), bringt Native Instruments nun eine neue Version seiner Software Traktor Pro 2, die als Software die Anzeige von vier Spuren pro Deck unterstützt und damit Stems mit jedem MIDI Controller auflegen lässt, der mit Traktor Pro arbeitet.

Mit dem Kontrol S4 lassen sich jetzt über die Tasten der Remix Decks die einzelnen Spuren der Stems muten und wieder anschalten, über die Loop Encoder deren Lautstärke kontrollieren und Filter anwenden. Die Stems sind als farbige Wellenformen im Stems View von Traktor Pro sichtbar.

Das Update ist für alle Traktor Pro Nutzer über das Native Instruments Service Center für Mac und Windows kostenlos erhältlich. Dazu legt NI gleich noch 65 Tracks im Stems-Format dazu, so dass einem ausgiebigen Ausprobieren nichts im Wege steht. Und wer auf den Geschmack gekommen ist, erhält dann noch für eine Woche 25% auf den Kauf von weiteren Stems-Tracks von NI Partner Labels in den großen DJ Portalen wie Beatport, Juno, Traxsource oder Wasabeat.

Wer noch kein Traktor Pro Nutzer ist und die DJ Software ausprobieren möchte, lädt sich eine kostenlose Demo-Version von Traktor Pro. Diese ist voll funktionsfähig, schliesst sich aber nach 30 Minuten automatisch.

Mehr Infos auf der von NI eingerichteten Seite Stems for All

Außerdem bringt die neue Version:

  • Verbesserte Tonart- und Beat-Erkennung
  • Unterstützung für japanische Schriftzeichen auf Mac OS X
  • Verbesserungen und Fehlerbehebungen hinsichtlich Grafik und Display
  • Viele weitere Software-Optimierungen

Es wurde höchste Zeit, dass Native Instruments dieses Update bringt, um Schwung in die Stems-Idee zu bringen. War doch die Nutzung des neuen Formates bisher an die recht teuren Controller Traktor Kontrol D2, S5 oder S8 gebunden, da nur diese über ihre eingebauten Displays die Stems-Ansicht darstellen konnten. Oder den Kontrol F1, der aber kein Display hat, sondern die Stems-Ansicht nur sehr rudimentär über die LEDs der Performance Pads angezeigt hat.

Nun macht NI als Erfinder des Stems-Formats den großen Schritt, den zuvor schon der im Verhältnis kleine Anbieter PCDJ mit DEX 3.5 vorgegangen war, und bietet Stems-Kontrolle für alle DJ Controller an, die per MIDI Traktor Pro steuern können. Das – zusammen mit den 65 freien Tracks – dürfte jetzt viele DJs dazu bringen, sich mit dem neuen Format zu beschäftigen. Wer einmal damit gespielt hat, wird von den kreativen Möglichkeiten dieses neuen Konzepts begeistert sein. Bleibt nur zu hoffen, dass die Stems Idee auch bald von Labels und Producern außerhalb der elektronischen Tanzmusik umgesetzt wird und insbesondere auch Charts-Musik und Klassiker der letzten Jahrzehnte so (re-) released werden.

Hast Du schon mit Stems aufgelegt? Was sagst Du zu dem neuen Format? Teile Deine Meinung in den Kommentaren …


Foto: Native Instruments

Promo Video: Traktor Pro 2.10.1 – Stems mit dem Traktor Kontrol S4

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.