Neueste Nachrichten

VirtualDJ 2018 geht in den öffentlichen Beta-Test

Virtual DJ 2018. Fotos: VirtualDJ
Virtual DJ 2018. Fotos: Virtual DJ

In unserem Berater DJ Software und Controller 2018 hatten wir bereits geschrieben, dass VirtualDJ an einer neuen Version bastelt. Bislang war sie in internen Tests und nur ausgewählten Nutzern zugänglich. Jetzt ist sie in den öffentlichen Beta-Test gegangen. Damit kannst du die neue Version von VirtualDJ 2018 bereits jetzt ausprobieren.

Video Funktionen für nicht-VJs

Sie bringt eine Reihe spannender Neuerungen. Der Fokus liegt auf neuen Video-Funktionen. Zum einen kannst du über einen Video-Skin in animierten Bildern zeigen, was und wie du mixt. So erscheinen Pop-Ups, wenn du Loops oder Effekte einsetzt, Breaks in den Songs werden besonders animiert und auf Wunsch zeigst du den aktuell laufenden oder den nächsten Titel an. Die Video-Skin kannst du anpassen und zum Beispiel mit deinem DJ Logo branden. Das Video-Skin arbeitet nicht nur beim Video-DJing, sondern auch, wenn du mit normalen Audio-Dateien auflegst.

DJ-Setup mit Flatscrren dahinter, auf dem eine Video-Skin läuft
Video-Skins erlauben in VirtualDJ 2018 die Crowd am Mixing teilhaben zu lassen. Foto: VirtualDJ

Einbindung von Visuals (animierten Computergrafiken)

Über die Plattform ShaderToy kannst du alle dort veröffentlichten animierten Computergrafiken („Visuals“) einbinden und deine Tracks damit visuell animiert darstellen. Es stehen tausende von Shadern kostenlos zur Verfügung. Diese bekommen Infos zum laufenden Takt, so dass sie ihren Ablauf an die Beats anpassen.

Screenshot
In VirtualDJ 2018 lassen sich Computeranimationen einbinden und beat-gesteuert per Video ausgeben. Screenshot: VirtualDJ

Broadcasting zu Social Media Plattformen

Außerdem bringt VirtualDJ 2018 eine Broadcasting Funktion für Facebook, Youtube, Periscope und Twitch. Auch dort kannst du die oben beschriebenen Video-Skins nutzen. Zusätzlich kannst du per Overlay deine Kamera, Text oder Logo in den Broadcast integrieren.

Screenshot
VirtualDJ 2018 erlaubt Videobroadcasting auf vier große Plattformen. Screenshot: VirtualDJ

ScratchDNA

Die Funktion ScratchDNA lässt dich in einem eigenen Editor durch einfache Buchstaben-Kombinationen Scratch-Sounds abrufen und kombinieren. So kannst du ganz einfach coole Scratch Routinen programmieren und auf deine Audio-Dateien oder Samples anwenden.

Screenshot
Im Editor von ScratchDNA lassen sich ganz einfach Scratch-Routinen „programmieren“. Screenshot: VirtualDJ

Lichtsteuerung

VirtualDJ 2018 ist kompatibel mit dem offenen OS2L Protokoll (Open Sound 2 Light). Damit kannst du DMX-Software aus VirtualDJ und deinem DJ Controller steuern. Das ist ein anderen Weg als ihn z.B. rekordbox dj oder Soundswitch gehen. VirtualDJ versucht nicht, eine DMX Software nachzubilden und über eine eigenes Hardware Interface über XLR per DMX auszugeben. Vielmehr beschränkt sich VirtualDJ 2018 darauf, die Signale aus der Musik (Takt, Phrase) bzw. von den Pads über die offene Schnittstelle an jede Lichtsoftware zu übergeben, die OS2L unterstützt. Damit bleibt das Handling der Geräte zum Beispiel in der Lichtsoftware und muss nicht in VirtualDJ 2018 gedoppelt werden. Spannend bleibt zu sehen, welche Lichtsoftware zukünftig OS2L unterstützen wird.

Alle Infos zu VirtualDJ 2018 und die Download Links für die Beta-Software.

Während des Beta-Tests ist die Software auch mit Controllern kostenlos testbar. Da VirtualDJ 2018 Bibliotheken von Traktor Pro und Serato DJ einliest, ist es auch für Nutzer dieser Programme mal sehr lohnend, einen Blick zu werfen.

Denke aber immer daran, vor dem Einspielen einer Beta-Version ein vollständige Sicherung deiner Musiksammlung zu machen. Oder du testest auf einem separaten Rechner, mit dem du nicht auflegst.

Deine Meinung zu VirtualDJ 2018

Was sagst du zur neuen Version von VirtualDJ 2018? Wie gefallen dir die neuen Features? Was findest du besonders spannend? Schreib in die Kommentare…

4 Kommentare

  1. Hab das ganze Zeug mal gestest … schein als ob die Jungs von VirtualDJ das ganz gut hinbekommen haben. Auch in den internationalen Blogs wird sehr postiv darüber berichtet ….

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.