Ärmel hoch ...

Was ist ein DJ Controller?

Festplatte-foto-wikipedia
Einzelteile einer Festplatte. Foto: Foto: Wikimedia Commons

An diesem Wochenende war ich an einem Abend auf einer großen Party – diesmal ausnahmsweise als Gast. Natürlich gab es auch einen DJ. Er saß hinter einem Laptop, auf dem eine weit verbreitete DJ Software lief. Mit der Maus hat er den virtuellen Crossfader bedient und die Stücke gestartet. Über den Kopfhörerausgang des Rechners war die Anlage verbunden.

Die Musikauswahl war o.k., aber es gab keinen einzigen Übergang im Takt und der Sound war unterirdisch. Woran lag es? Hätte dem Discjockey ein DJ Controller geholfen?

DJ Controller

Was ich hier beschreibe, gilt für DJ Controller mit eingebauter Soundkarte. Das sind fast alle modernen DJ Controller, es gibt nur noch ganz wenige Ausnahmen, wie zum Beispiel den Numark Mixtrack 2 oder 3 (jeweils ohne den Zusatz „Pro“) oder einige ganz billige Controller aus der Spielzeugklasse.

Vorhören

Ein Laptop hat normalerweise einen einzigen Audio-Ausgang, an den der Kopfhörer (wenn Du alleine hörst) oder die Lautsprecher (wie in unserem Fall auf der Party) angeschlossen werden. So besteht für Dich als DJ keine Möglichkeit, Songs vorzuhören, während die Leute auf der Tanzfläche zu einem laufenden Stück tanzen. Damit fehlen Dir zwei für jeden DJ elementare Möglichkeiten:

  • Ein Lied herauszusuchen, das zum laufenden Stück und der Stimmung passt.
  • Die Stelle im neuen Lied zu finden, an der Du es starten möchtest. Das ist die Voraussetzung, um Übergänge im Takt zu bauen.

Ein DJ Controller stellt Dir mindestens einen Audio-Ausgang zur Verfügung, an den Du die Anlage anschliesst, und einen separaten Kopfhörer-Ausgang, an den eben jener angestöpselt wird. Die Lautstärke ist bei beiden unabhängig voneinander regelbar. Du kannst über die sogenannten CUE-Tasten festlegen, welchem Kanal Deines Controllers Du auf dem Kopfhörerausgang unabhängig vom Publikum lauschen möchtest. (Die CUE-Tasten sind manchmal mit einem Kopfhörer-Symbol gekennzeichnet oder PFL genannt: für Pre-Fader Listening, also das Abhören eines Kanals bevor der Kanal-Fader die Lautstärke beeinflusst.)

Bedienhilfe

Mit der Maus oder dem Trackpad Deines Rechners kannst Du immer nur eine Aktion ausführen. Als DJ willst Du bei einem Übergang aber zum Beispiel einen Schieberegler und eine Start-Taste gleichzeitig bedienen. Oder zum Beispiel zwei EQ-Regler oder einen EQ und das Filter gleichzeitig.

Dabei hilft Dir ein DJ Controller, an dessen anfassbaren Bedienelementen mit beiden Händen mehrere Dinge parallel zu tun. Noch dazu kannst Du das machen ohne hinzuschauen, weil Du die Rückmeldung von Deinen Fingern bekommst, wie weit Du den Knopf gerade gedreht oder den Fader gerade geschoben hast.


Titelfoto: Wikimedia Commons